Ute Bock von

FPÖ-Comic sorgt für Empörung

Ein neuer Cartoon der FPÖ Wien verunglimpft die bekannte Flüchtlingshelferin.

Ute Bock - FPÖ-Comic sorgt für Empörung

Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter gehen die Wogen hoch. Ein neuer Comic der FPÖ Wien, publiziert in einer FPÖ Parteizeitung, verunglimpft die bekannte Flüchtlingshelferin und Menschenrechtsaktivistin Ute Bock. Im Comic wird Frau Bock, deren Karikatur einen verwahrlosten Eindruck macht, dabei gezeigt wie sie einem Asylwerber den roten Teppich ausrollt. Der Asylwerber ist klischeehaft als Schwarzer erkenntlich und dabei zu sehen, wie er einen Joint raucht. Die Figur, die Frau Bock darstellen soll meint: "Ihr armen, armen Asylwerber! Jetzt gibt's für euch wieder eine Unterkunft!!!"

Untertitelt ist der Comic mit den Worten "Favoriten hat keinen Bock auf Ute Bock!". Auf Twitter und in den anderen Social Media Plattformen empört man sich über die, nach Meinung vieler, rassistische und verhetzende Darstellung. Aber auch eine Ablenkung von der nach wie vor schwelenden Affäre um den dritten Nationalratsabgeordneten Martin Graf wird vermutet.

Flüchtlingsheim in Favoriten
Hintergrund der Aktion ist ein Flüchtlingsheim in der Favoritner Zohmanngasse, in dem es 80 Wohneinheiten gibt und das seit Anfang Mai geöffnet ist. Unter den Grätzelbewohnern gibt es teilweise Sorgen, dass es mit den Flüchtlingen Probleme geben könnte.

Die aufgrund ihres hohen Engagements überregional bekannte Ute Bock hatte das Haus in der Zohmanngasse, wo sie früher als Heimleiterin eines ehemaligen Gesellenheims tätig war, von der Stiftung des Bauunternehmers Hans Peter Haselsteiner zur Verfügung gestellt bekommen.

Kommentare

Heimkind melden

Ich war ein Heimkind! Ich war ein Heimkind und sie eine Erzieherin und wenn sie von ihnen als eine ach so gute Frau dargestellt wird die Heimkinder leben die meisten noch und die haben bis heute nicht vergessen was damals geschehen ist und heute leider verharmlost wird.

bodomalo melden

Re: Ich war ein Heimkind! na dann erzählen sie mal, dafür solls ja viel Bares geben.
Ihre Geschichte ist halt leider erstunken und erlogen und hat 0 Anhaltspunkte.

Windschatten melden

Die nächste Wahl kommt bestimmt Die FPÖ wird dank der Wiener der Bundespolitik und der EU Politik stärkste Partei werden. Ich muß zugeben das ich das letzte mal rot gewählt habe. Damit ist nun sicherlich Schluss. Wir brauchen eine Partei die auf unsere Leute schaut. Ich war Betriebsblind. Man merkt wenn die FPÖ kleine Fehler macht wird aus der Mücke ein Elefant gemacht., um die großen Fehler dieser Regierung unter den Tisch zu kehren..... Skylink..... Parkpikerl.. Lisabonner Vertrag und.. ESM....Griechenlandhilfe.. Kriminalitätsentwiklung. Bilddungspolitik Verweigerung der Abhalung von Volksabstimmungen...Diese Regierung ruiniert unser land für Generationen. und und und

bodomalo melden

Re: Die nächste Wahl kommt bestimmt ui ja, und die blauschwarzen Jahre haben wir schon wieder vergessen gell. Mein Gott was für Alzheimeranfälle habt ihr FPÖ Anhänger eigentlich?
Du solltest mal überlegen welche Dinge JETZT aufgeklärt werden und unter WELCHER Regierungszeit der ganze Schwachsinn gemacht wurde. Der ganze Verkauf passierte nämlich unter Schwarz-Blau, unter so Hosenkacka Politikern wie KHG.

S/A/R melden

Re: Die nächste Wahl kommt bestimmt Das sind die typischen Blau Wähler....es fängt immer mit "Ich hab das letzt mal rot gewählt..." und endet mit "große Fehler der Regierung".........ich selbst bin nicht zufrieden und die Grünen lass ich diesmal im Stich, dafür gibt es leider wenig alternativen. Die FPÖ hatte ihre Chance und war schlimmer oder genau so schilmm wie der Rest...

cartoon na gottseidank , denn ute bock ist keine heilige. wohl vergessen, dass sie selber kinder mißhandelt hat? und offenbar seitdem an einem helferzwang leidet. diese gutmenschlich-kranke frau, die offenbar keinen anderen lebensinhalt hat, als zweifelhafte figuren zu bemuttern, gehört in psychiatrische behandlung. und diese ach so armen asylanten entweder nach hause geschickt oder zum leitl. DER will ja alle. wir wollen sie alle NICHT . eindeutig.
dass sie in der kriminalstatistik führend sind, sagt ja eh alles. da müssten dann die bekannten von der frau bock alle wieder auftauchen... achja ..... menschlich gehandelt.... jaja ... danke danke

was ist das so schlimm das ist halt eine karekatur, und was ist das so arg .. jede karikatur hat etwas besonderes, ist halt so, typisch österreichisch,

MeineWahrheit melden

H.C.Strache Wir brauchen einen Mann wie H.C.Strache der die unfähigen Politiker ablöst und Österreich wieder auf einen guten Weg bringt, ein Mann mit Weitblick,Können und Wissen.Wie kann es sein daß dümmlich grinsende Parteisoldaten,die nicht einmal eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen können und auch noch Jahre ihres Lebens verschweigen in Führungspositionen gehievt werden und über unser Land und unsere Zukunft bestimmen bzw.unser schönes Land an den Rand des Abgrundes steuern dürfen??
Bei der nächsten Wahl wird ihnen die Rechnung präsentiert, das Volk lässt sich nicht mehr ausnehmen und für Dumm verkaufen und soll jetzt auch noch schnell verraten werden..NEIN DANKE zu dieser Regierung!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@Meine Wahrheit Danke...ich brauch keinen H.C.Strache...ich hab eh schon selber einen guten Zahntechniker!! Und der Herr Graf kümmert sich ja leider nur um wohlhabende Pensionistinnen im Lande...die anderen einfachen Leute sind ihm eh scheinbar ziemlich egal, wenn bei denen nix im Brieftascherl ist...*grins grins grins... Wenns nach mir geht, brauchen wir überhaupt keine Politiker im Lande...das Geld können wir auch selber ausgeben, oder ;-)

MeineWahrheit melden

Lernt Geschichte!! H. C.Straches Vorfahren stammen also aus Böhmen das Jahrhunderte lang
Österreichisch war! Also Sudetendeutsche, Altösterreicher! Bravo! Aber doch
niemals ein Tscheche, nur weil dieses Gebiet heute Tschechien heißt! Aus
Kopernikus wird auch kein Pole (auch wenn sie das gerne hätten!) und aus
Andreas Hofer kein Italiener! Lernt`s Geschichte ihr Linksdodeln!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@MeineWahrheit Quizfrage an dich... war zuerst das Ei oder die Henne?? :-) So damit bist jetzt vermutlich mal die nächsten Tage beschäftigt...da hast wenigstens mal was Sinnvolles zu tun... alles Liebe und alles Gute noch...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

.... naja, die Böhmen werden schon gwusst haben, warum sie die Sudetendeutschen nachm Krieg mit Haselnuss-Ruten ausn Land trieben haben und ihnen das Laufen glernt haben *gg ...wirklich ein hochintelligentes Volk diese Böhmen...

Sensor melden

Re: Lernt Geschichte!! Strache ist ein tschechischer Name und bedeutet übersetzt "Angst" bzw. "einer der Angst hat".
Er ist also slawischer Abstammung, was ja keine Schande ist. In Wien gibt es bestimmt Hunderttausend (e) von ihnen. Bei den FPÖ-Parteisoldaten gibt es noch etliche mit slawischen Namen z.B. Vilimsky (oder so ähnlich), Den Begriff "Sudetendeutsche" gibt es erst seit dem Ende des 19.Jahrhunderts für die deutschstämmige Bevölkerung der ehemaligen Kronländer, Böhmen, Mähren und Schlesien. In diesen Regionen lebten seinerzeit Tschechen, Deutsche, Juden, Polen
zusammen bis das Gift des Nationalismus die Gesellschaft spaltete.
Wie der Name sagt war Andreas Hofer dagegen deutscher Abstammung.

Sensor melden

Re: Lernt Geschichte!! Fortsetzung:
heute gebärden sich allerdings sehr oft Leute mit slawischer Herkunft als "Edelgermanen" und "reindeutsche Wehrsportler" und werden damit zu Verrätern an ihrer Herkunft und an ihren Vorvätern. Das wird Wotan sehr missfallen.

Ausländerin melden

Re: Lernt Geschichte!! to sensor - strache ist kein tschechischer name. und angst heisst tschechisch strach, nicht strache.
das wort strache gibt es in tschechisch nicht.

zombie69
zombie69 melden

Tja, die Asylbewerber... glänzen nach wie vor besonders in den Kriminalitätsstatistiken und den Gefängnissen mit grosser Anwesenheit.
War wohl nichts mit den "armen verfolgten Menschen".

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@zombie69 Stimmt...hast du RECHT...weil unanständige österr. Politiker sich leider noch immer gute Anwälte leisten können, mit dem Geld dass sie uns kleinen Österreichern stehlen...Ansonsten würden wahrscheinlich die Kriminal-Statistik unsere eigenen Politiker anführen!!

Dt._Menduzel_Gupto melden

Liebe Favoritner! Ich habe jahrelang ums Eck von Frau Bocks Flüchtlingsberatungsstelle in der Leopoldstadt gewohnt, in welcher Sie auch gut ein dutzend Familien dauerhaft untergebracht hat.

Das "Zusammenleben" hat wunderbar funktioniert, es hat weder Ärger, Anpöbelungen, Lärm oder sonstige Probleme gegeben. Meist haben ein paar Leute, denen ihre Armut und Sorgen tief ins Gesicht geschrieben stand vor der Tür in der Schlange gewartet.

Bitte lasst euch nicht von der FPÖ verblöden.

fillli melden

Re: Liebe Favoritner! So sehe ich das auch!

Diese Hetze gegen Ausländer sollte spätestens dann aufhören wenn JEDER hier in seinen eigenen Stammbaum sieht...

Zumal die meisten Zuwanderer Deutsche sind aber gegen Diese hetzt der Unterbelichtete wahrlich nicht..!

Ausländer in Österreich: Mehr Deutsche als Türken!

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/579861/Auslaender-in-Oesterreich_Mehr-Deutsche-als-Tuerken

Und selbst ist der Hc ein Ausländer aus Tschechien :D

Die Familie von Straches Vater stammte aus Reichenberg im böhmischen Sudetenland heute Tschechien.

Echt peinlich Sie Hetzer!!!

zanderl melden

Re: Liebe Favoritner! danke ich habe auch in der nähe gewohnt, wahr wirklich nicht so arg bis auf einige festnahmen, warn ja nur a joint naja.
die vielen befürworter sollen uns in ruhe lassen und die lieben armen braven halt aufnehmen, alle die dafür sind sollen mindestens 1 person in der wohnung oder im haus unterbringen.
das wäre ok, dafür bin ich auch, möchte wissen wie wieviele möglichkeiten die fr. glawischnig anbietet die verdient gut die soll auch die leute unterbringen.

S/A/R melden

Re: Liebe Favoritner! Auf xylo\'s post ist keiner eingegangen, weil wahrlich die die Raunzen selbst deutscher Herkunft sind. Aber so bald blasse Haut und also Zusatz blaue augen, ist alles schön und in Ordnung. Auch wenn diese dann bei 38 Grad Hitze ihre Deo\'s und Zerstäuber im Schrank versperren, denn den wahren ungeruch verbreiten noch immer die Gelben aus dem Mund und die Türken aus dem Kopftuch! Das ist das Denken durchschnittlichen eine(s)r Lands(mann)frau!

Ausländerin melden

Re: Liebe Favoritner! to XYLO..bitte?! was haben Sie geschrieben? Haben Sie uberhaupt begriffen worum es geht? Wie könne Sie vergleichen Ausländer die aus einer zivilisierten Welt kommen mit Muslims, die bei euch in österreich sind! Sie haben offensichtlich keine Ahnung, was für gesindel das ist. Die richtigen Muslims werden euch für euere gutmenschlichkeit eines tages köpfen, das können sie mir galuben. So steht es nämlich im koran, es ist pflicht jedes richtigen muslims, lieber Gutmensch!

...jeder der sie will,soll sich ein oder zwei mit in seine Wohnung nehmen ... Dem kann ich mich nur voll anschließen.
Was ist der Unterschied zwischen einem "Gutmenschen" und einem guten Menschen?
Ein guter Mensch sorgt mit seinem Vermögenn wirklich für notleidende Menschen. Ein Gutmensch geht mit Kerzerl in der Hand demonstrieren, dass der "Staat" also die anderen etwas tun müssen um die Not zu lindern. Davon werden die Flüchtlinge nicht satt - liebe "Gutmenschen"!

silbervögelchen melden

asylanten jeder der sie will,soll sich ein oder zwei mit in seine wohnung nehmen.aber selbst für sie sorgen,nicht die die anständigen steuerzahler.dies sei gepostet an alle hirnlosen die die fpö beleidigen ,ohne nachzudenken!!

higgs70
higgs70 melden

Re: asylanten naja, wie soll jemand der hirnlos ist nachdenken? Das ist schon rein physiologisch nicht möglich. Könnte es sein, dass auch Sie ohne nachzudenken posten?

Und glauben Sie mir, wenns wirklich um die Interessen der österreichischen Steuerzahler ginge, hätte man auch Rechts etwas anderes zu debattieren als die paar Asylanten,aber das verkauft sich halt besser. Und den Volkszorn auf Ausländer zu schüren, aber mit einem serbischen Gebetsarmband um Wählerstimmen einer Zuwanderergruppe zu buhlen ist zutiefst unsauber. Aber was soll\'s. Von der FPÖ kann man schwer enttäuscht sein, die Erwartungshaltung ist ja nicht groß.

zanderl melden

Re: asylanten ist ok, und die befürworter sollen sich outen und die kosten aufteilen - fragt einmal in russland oder in der usa nach wie hoch die beteilligung wäre??

Seite 1 von 2