Überraschendes Comeback: Skisprung-Legende Masahiko Harada in Turin dabei

Ex-Weltmeister ist in Japans Olympia-Aufgebot

Der ehemalige Skisprung-Weltmeister Masahiko Harada steht vor einem überraschenden Comeback bei den Olympischen Winterspielen in Turin. Der 37-Jährige, der seinen letzten Weltcup-Bewerb vor vier Jahren noch vor den Olympischen Spielen in Salt Lake City 2002 bestritten hat, steht im sechsköpfigen japanischen Aufgebot für die drei Olympia-Konkurrenzen in Pragelato.

Der Weltmeister von 1993 (Normalschanze) und 1997 (Großschanze) könnte bereits am Sonntag zum Auftakt bei der Entscheidung von der Normalschanze zum Einsatz kommen, da ihm der kleine Bakken gut liegt. Allerdings muss sich Harada in einer internen Ausscheidung noch für einen der vier japanischen Startplätze qualifizieren.

(apa/red)