Traurige Berühmtheit: Los Angeles ist in Amerika die Hauptstadt der Obdachlosen

82.000 Menschen leben hier auf der Straße

Los Angeles ist die US-Hauptstadt der Obdachlosen. Insgesamt 82.000 Menschen leben im Großraum der kalifornischen Metropole auf der Straße, wie Bürgermeister Antonio Villaraigosa am Donnerstag erklärte. "Laut diesen Zahlen sind wir nicht nur die Hauptstadt der Armut, sondern auch der Obdachlosen", klagte das Stadtoberhaupt.

Los Angeles hat vier Millionen Einwohner, einschließlich der umliegenden Städte und Gemeinden zählt die Region etwa zehn Millionen Menschen. Nur im Großraum New York leben mehr US-Bürger. Für die erste umfassende Studie zum Thema Obdachlosigkeit in Los Angeles hatten 1000 Freiwillige Obdachlosentreffpunkte, Heime, Krankenhäuser und Gefängnisse besucht.
(apa)