Tischtennis-Europa-Top-12-Turnier:
Final-Niederlagen für Schlager und Liu

Titel gehen an Deutschen Boll und Kroatin Boros

Für die österreichischen Tisch-Tennispieler Werner Schlager und Liu Jia war beim Europa-Top-12-Turnier am Sonntag erst im Finale Endstation. Schlager verlor gegen den deutschen Weltranglisten-Zweiten Timo Boll 0:4, auch Liu war beim 1:4 gegen die so wie Boll topgesetzte Kroatin Tamara Boros chancenlos.

Schlager verpasste gegen einen überragenden Boll, der in den fünf Spielen bis zum Turniersieg nur drei Sätze abgab und gegen den Niederösterreicher schon das Gruppenspiel 4:0 gewonnen hatte, seinen zweiten Sieg bei dieser prestigeträchtigen Veranstaltung nach 2000. Vor zwei Jahren war der Ex-Weltmeister im Endspiel am Dänen Michael Maze gescheitert, gegen den er sich diesmal im Semifinale 4:2 durchsetzte.

Nichts wurde es für Liu mit der erhofften Titelverteidigung. Zwar hatte sie gegen Boros durch ein 4:2 im Finale der Brasilian Open 2004 ihren ersten Pro-Tour-Titel gewonnen, diesmal aber gab es gegen die Kroatin nichts zu bestellen.

(apa)