Textil-Deal: Palmers gibt Mehrheit der restlichen Gazelle-Standorte an Huber ab

Filialen werden unter Marke "Gazelle" weitergeführt Huber übernimmt Verkaufspersonal zur Gänze

Textil-Deal: Palmers gibt Mehrheit der restlichen Gazelle-Standorte an Huber ab

Die Palmers Textil AG hat mit der Huber Shop GmbH eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet hat, unter der die Mehrheit der verbliebenen Gazelle-Standorte per 31. März 2006 an Huber abgegeben wird. Diese Filialen werden auch nach der Übernahme unter der Marke "Gazelle" weitergeführt, teilten beide Unternehmen Mittwochabend in einer gemeinsamen Presseinformation mit. Zur Zahl der Standorte gab es auf Anfrage der APA vorerst keine Angaben.

"Das Verkaufspersonal der von Palmers abgegebenen Geschäfte wird zur Gänze von Huber übernommen", hieß es in der Aussendung. Die Ausrichtung jener Standorte, die bei Palmers verbleiben, ist noch in Ausarbeitung.

Mit der Übernahme verfolge die Huber Shop GmbH, deren Geschäftsführer der Sanierer Erhard Grossnigg ist, ihren Expansionskurs und festige ihre Position auf dem österreichischen Markt. Palmers setze mit der Transaktion die beschlossene Fokussierung auf das Kerngeschäft unter der Marke "Palmers" und deren internationalen Ausbau fort, hieß es weiter. (apa/red)