Tausende im Osten der Ukraine weiter ohne
Heizung: Reparaturarbeiten sind beendet!

Heizungen werden erst in drei Tagen wieder laufen

Nach 22 Tagen des Frierens haben die meisten Menschen im Osten der Ukraine wieder eine warme Wohnung. Arbeiter beendeten die Reparaturarbeiten an den Leitungssystemen in der Stadt Altschewsk, wie die Behörden erklärten. Trotzdem müssen tausende Bewohner noch weitere drei Tage ohne Heizung ausharren.

Ein Sprecher des Katastrophenschutzministeriums erklärte, trotz der Reparaturarbeiten könnten 183 Gebäude erst am Mittwoch wieder geheizt werden. Bisher seien 532 Gebäude wieder an das System angeschlossen worden. Etwa die Hälfte der 120.000 Einwohner von Altschewsk waren ohne Heizung, seit am 22. Jänner eine der Hauptleitung für Warmwasser einfror und schließlich barst. An den Reparaturarbeiten waren insgesamt 4.500 Arbeiter beteiligt.

Der ukrainische Präsident Viktor Juschtschenko besuchte die Stadt vor zwei Wochen und ordnete an, das Systeme bis zum 11. Februar (Samstag) zu reparieren. Diese Frist wurde verfehlt. Die eisige Kälte kostete in der Ukraine im vergangenen Monat mehr als 700 Menschen das Leben. Bei den meisten Opfer handelte es sich um Obdachlose und Betrunkene. (apa)