Fakten von

Straßenbahn erfasste
Bub in Wiener Innenstadt

Notbremsung von Tramwayfahrer kam zu spät - Bub schwer verletzt

Ein 13-jähriger Bub ist Freitag früh in der Wiener Innenstadt von einer Straßenbahn der Linie 2 erfasst und schwer verletzt worden. Laut Polizeisprecher Thomas Keiblinger dürfte das Kind kurz vor 8.00 Uhr versucht haben, am Parkring die Straße zu überqueren. Der 13-Jährige stieg auf die Gleise, unmittelbar bevor die Straßenbahn kam, die in Richtung Friedrich-Engels-Platz unterwegs war.

Der Tramwayfahrer versuchte noch, per Notbremsung einen Unfall zu vermeiden. Dennoch wurde der Bub von der Garnitur erfasst und zu Boden geschleudert. Mit schweren Verletzungen wurde der 13-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand aber nicht.

Kommentare