Spektakulärer Halfpipe-Bewerb: "Fliegende
Tomate" White holte erstes Snowboard-Gold

Silber ging wieder an seinen US-Landsmann Kass Bronze ging überraschend an den Finnen Koski

Snowboard-Superstar Shaun White hat sich seine Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen abgeholt. Der 19-jährige US-Amerikaner, Spitzname "Fliegende Tomate" wegen seiner roten Haare, gewann wie erwartet am Sonntag in Bardonecchia den Wettbewerb in der Halfpipe. White wurde seiner Favoritenstellung eindrucksvoll gerecht und siegte mit 46,80 Punkten überlegen, denn keiner seiner elf Konkurrenten flog auch nur annähernd so hoch.

Daniel Kass (44 Punkte) musste sich wie schon vier Jahre vorher in Salt Lake City (damals hinter seinem diesmal nicht für Olympia qualifizierten Landsmann Ross Powers) wieder mit Silber begnügen, nachdem er im ersten der zwei Finalläufe gestürzt, im zweiten jedoch eindrucksvoll aufgetrumpft hatte. Er bestätigte damit die aktuelle Vormachtstellung der US-Boys in diesem Bewerb, ging doch auch Rang vier (Mason Aguirre) an einen Amerikaner. White war übrigens als 15-Jähriger in der Qualifikation für Salt Lake City um 0,3 Punkte gescheitert.

Diesmal verhaute White, der bei den "X Games" im Jänner im Superpipe-Bewerb inoffiziell den WM-Titel erobert hatte, seinen ersten Qualifikations-Durchgang, mit seinem zweiten katapultierte er sich allerdings ins Finale. "Ich wusste nicht, ob ich Gold holen würde. Was ich aber wusste war, dass ich unbedingt gewinnen wollte", lauteten die ersten Worte des Olympiasiegers.

Die beiden Finalläufe vor 7.600 Zuschauern wurden zu einer Show für den mit einem Stirnband in den US-Farben angetretenen Goldanwärter. Begleitet von lauter Musik zeigte der Kalifornier, der seit seinem 13. Lebensjahr Profi ist, gleich im ersten Durchgang die höchsten und schwierigsten Sprünge in der 145 Meter langen Röhre. Als er schon vor seinem zweiten Lauf als Olympiasieger feststand, fuhr er nur noch locker durch die Halfpipe.

Bronze ging etwas überraschend an den Finnen Markku Koski (vor vier Jahren Achter), der seine höher eingeschätzten Landsleute, Weltmeister Antti Autti (5.) und Risto Mattila (10.), ausstach. Österreicher war in diesem Bewerb keiner vertreten.

Ergebnisse Snowboard Halfpipe
1. Shaun White USA 46,8 (46,8/26,6)
2. Daniel Kass USA 44,0 (20,8/44,0)
3. Markku Koski FIN 41,5 (41,5/31,4)
4. Mason Aguirre USA 40,3 (40,3/37,1)
5. Antti Autti FIN 39,1 (28,2/39,1)
6. Gary Zebrowski FRA 38,6 (38,6/29,5)
7. Markus Keller SUI 38,5 (29,3/38,5)
8. Christophe Schmidt GER 37,5 (33,2/37,5)
9. Vinzenz Lueps GER 36,8 (28,7/36,8)
10. Risto Mattila FIN 35,8 (31,6/35,8)
11. Crispin Lipscomb CAN 33,5 (23,4/33,5)
12. Andy Finch USA 24,7 (9,6/24,7)

(apa)