Skurrile Häuser von

Haus steht Kopf

Verkehrte Welt: Tiroler Touristenattraktion soll ab Mai Schaulustige anlocken

  • Haus steht Kopf
    Bild 1 von 2 © Bild: apa/Parigger

    Haus steht Kopf

    Im Tiroler Bezirk Schwaz steht die Welt Kopf. Zumindest für die Besucher dieses Hauses. Ab Mai öffnet die neue Touristenattraktion ihre Pforten... oder sollten wir sagen, ihre Dachgiebel?!

Noch sind die Arbeiter am Werk: Beton, Putz und Farbe werden vom Dach hinauf in den Keller geschleppt. Jawohl, Sie haben richtig gelesen. Bei diesem Haus funktioniert nämlich alles verkehrt herum. Sogar Bett, Tisch und Stühle sowie das in der Garage geparkte Auto stehen hier Kopf.

THEMEN:

Wohnen kann man in dem Haus im Tiroler Bezirk Schwaz nicht. Das ist aber auch nicht Sinn und Zweck der Sache. Vielmehr soll das ungewöhnliche Gebäude Touristen und neugierige Einheimische anlocken. Wer das Haus betritt, für den steht während des gesamten Aufenthalts die Welt Kopf: Sämtliche Einrichtungsgegenstände befinden sich an der Decke. Sogar den in der Garage geparkten VW-Käfer können die Besucher von unten her bestaunen.

Für Idee und Umsetzung verantwortlich zeichnen zwei polnische Unternehmer aus Stettin (Szczecin). Ähnliche Projekte haben sie bereits in Deutschland und in ihrer Heimat realisiert. Ab Mai soll das Tiroler Haus gegen Eintritt besichtigt werden können. Und ab Herbst locken die Unternehmer ebenda mit einem acht Meter tiefen Keller, in dem Eis-Skulpturen ausgestellt werden.