Schnee: Dach eines oberösterreichischen Gasthauses teilweise eingebrochen

Feuerwehrmann sechs Meter tief abgestürzt

Von den Folgen der starken Schneefälle der vergangenen Wochen war am Sonntag auch ein Landgasthaus in Lichtenberg (Bezirk Urfahr-Umgebung) in Oberösterreich betroffen. Lichtkuppeln über der Küche hielten dem Druck des Schnees nicht mehr stand. Ein Feuerwehrmann wurde bei Räumarbeiten verletzt, wie die Feuerwehr am Sonntag bekannt gab.

Das Tauwetter ließ den Schnee so schwer werden, dass Sonntag früh die erste Glaskuppel barst, so ein Feuerwehrmann. Dabei stürzte so viel Schnee in die Küche des Gasthauses, dass die Feuerwehr gerufen werden musste. Bei anschließenden Schneeräumungsarbeiten am Dach stieg ein Feuerwehrmann auf eine noch intakte Lichtkuppel, diese brach, und der Mann stürzte sechs Meter in die Tiefe.

Noch während sich Sanitäter um den Verletzten kümmerten, brach eine dritte Lichtkuppel über der Küche ein, so die Feuerwehr. Dabei wurde niemand verletzt. Über die Höhe des Sachschadens lagen Sonntag Mittag noch keine Informationen vor.
(apa)