Süße Backstube von

Saftige Elisenlebkuchen

Was wäre Weihnachten ohne Lebkuchen! Rezept mit Video zum Nachbacken

© Video: G+J Digital Products

Lebkuchen gehören zur Königsklasse unter dem Weihnachtsgebäck. Oft muss der Teig lange rasten, es werden viele Zutaten benötigt, die oft schwer zu bekommen sind. Dieses Rezept hingegen ist äußerst unkompliziert. Und dennoch kann man sich über den vollen Lebkuchengenuss freuen.

THEMEN:

Zutaten für ca. 25-30 Stück:
50 g Orangeat
50 g Zitronat
2 Eier
1 Pck. Vanillezucker
200 g Zucker, braun
125 g gemahlene Mandeln, mit Schale
100 g gemahlene Haselnüsse
1 Messerspitze Backpulver
1 EL Lebkuchengewürz
30 Oblaten
Für den Guss:
175 g Zartbitterschokolade
1 TL neutrales Öl

Zubereitung:
Das Orangeat und das Zitronat sehr fein würfeln. Die Eier in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker dazugeben und weitere 2 Minuten schlagen, das Lebkuchengewürz dazugeben. Die Mandeln mit dem Backpulver mischen, mit dem Orangeat, Zitronat und Haselnüssen kurz auf niedrigster Stufe unter die
Eiercreme rühren. Durchziehen lassen.

Auf jede Oblate einen Esslöffel des Teiges geben, mit einem in Wasser getauchten Messer kuppelförmig auf die ganze Oblate streichen. Die Oblaten auf das Backblech legen und im
vorgeheizten Backofen bei 140°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen die Lebkuchen aus dem Ofen nehmen und kalt werden lassen.

Für den dunklen Guss Schokolade grob zerkleinern und mit dem Öl im Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Die erkalteten Lebkuchen mit dunklem Guss bestreichen und den Guss fest werden lassen.

© G+J Digital Products/Ulf Miers Saftiger Elisenlebkuchen

Weiterführender Link: chefkoch.de

Kommentare