Reithalle in Kärnten behördlich gesperrt: Schäden durch hohe Schneelast am Dach

Gebäude droht unter Druck zusammenzubrechen

In Kärnten musste eine Reithalle behördlich geschlossen werden. Der Grund: Das Gebäude war durch die Last des Schnees am Dach beschädigt, das Risiko erschien den Behörden zu groß.

Die Reithalle steht in Wernberg im Bezirk Villach-Land. Am Montag wurde sie von der Baubehörde überprüft, die Techniker stellten dabei Schäden am Gebäude fest. Die Gemeinde ließ die Halle daraufhin aus Sicherheitsgründen räumen, sie bleibt bis auf weiteres gesperrt.

In Althofen musste die Feuerwehr ausrücken, dort drohte eine Montagehalle eines metallverarbeitenden Betriebes einzustürzen. Die Halle war erst wenige Monate zuvor gebaut worden, die Dachkonstruktion hielt dem schweren Schnee jedoch nicht stand. Die Feuerwehrmänner waren stundenlang damit beschäftigt, das Dach abzuschaufeln. Dies musste von der Drehleiter aus geschehen, da ein Betreten der Dachfläche bereits zu gefährlich gewesen wäre.

(apa/red)