Fakten von

Regierungskritischer Autor Mehmet Altan in der Türkei in U-Haft

Rund um Putschversuch vom Juli - Ausreisesperre gegen Bruder Ahmet Altan verhängt

In der Türkei ist der regierungskritische Autor und Ökonomieprofessor Mehmet Altan in Untersuchungshaft genommen worden. Ihm werde unter anderem vorgeworfen, er habe die Regierung stürzen wollen und sei Mitglied einer terroristischen Vereinigung, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete.

Sein Bruder - der prominente Autor und Journalist Ahmet Altan - wurde dagegen am Mittwochabend aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Gegen ihn sei eine Ausreisesperre verhängt worden.

Die Brüder waren vor knapp zwei Wochen im Zuge der Ermittlungen gegen die Bewegung des exilierten Predigers Fethullah Gülen festgenommen worden, den die Regierung für den Putschversuch vom 15. Juli verantwortlich macht. Sie wurden laut Anadolu beschuldigt, am Tag zuvor in einer Live-Fernsehsendung "unterschwellige Botschaften" über den bevorstehenden Putsch verbreitet zu haben.

Ahmet Altan sagte nach seiner Freilassung: "Ich glaube, man will nicht, dass die politisch Verantwortlichen dieses Putsches entlarvt werden. Davor haben sie Angst. Deshalb verhaften sie Mehmet Altan. Mehmet Altan zu verhaften bedeutet auch, dass jede Art von Kritik von nun an bestraft wird." Sollte die politische Führung keinen Kurswechsel vollziehen, drohe der Türkei eine "schreckliche Zukunft".

Kommentare

Susan Veselá

Die MEPs werden sehr bald über Visafreien-Zugang abstimmen. Falls die Politiker es für möglich halten, dann haben sie entweder keine Informationen über Türkei, oder haben sie gar kein Respekt zu den Menschenrechten und hauptsächlich zu uns EU-Bürgern. Für diejenigen die damit etwas machen wollen, es gibt eine Kampagne:

https://think-twice.zone/de

bitte wieterleiten / kontaktieren

Seite 1 von 1