"profil": Jugendfreund des Bruders des Saliera-Diebes arbeitet als Wächter im KHM

"profil": Einsatzleiter Geiger kündigt Ermittlungen an Sicherheitsmann bereits von der Polizei befragt

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, könnte die Einzeltätertheorie im Fall Saliera ins Wanken geraten. Im Sicherheitsdienst des Kunsthistorischen Museums (KHM) arbeitet seit Jahren ein Mann, der ein Jugendfreund des Bruders des mutmaßlichen Saliera-Diebes Robert Mang ist. Bisher war die Kriminalpolizei in ihren Ermittlungen davon ausgegangen, dass keine Bekanntschaften zwischen museumsnahen Personen und der Familie Mang bestünden.

Der Wächter, der seine Bekanntschaft mit der Familie Mang bestätigt hat, erklärte gegenüber dem "profil", bereits von der Polizei befragt worden zu sein. Als der Wächter nach dem Diebstahl befragt wurde, war allerdings die Identität des Täters noch nicht bekannt gewesen. Und seit sich Robert Mang den Behörden gestellt hat, gab es keine weiteren Befragungen der KHM-Beschäftigten.

Ernst Geiger, Chef der Einsatzgruppe Saliera in der Wiener Kriminaldirektion, von "profil" über die persönliche Bekanntschaft des Wächters mit der Familie Mang informiert, erklärt gegenüber dem Nachrichtenmagazin, in dieser Angelegenheit nun Ermittlungen einleiten zu wollen.

Lesen Sie die ganze Story im aktuellen "profil"!