Polizei jubelt über großen Drogenfund in Afghanistan: 250 Kilo Heroin beschlagnahmt

2. Schlag gegen Drogenhandel innerhalb einer Woche

Bei einem weiteren Schlag gegen den Drogenhandel hat die afghanische Polizei am Mittwoch in der südafghanischen Provinz Sabul 250 Kilogramm Heroin sichergestellt. Das teilte das Innenministerium in Kabul mit. Am vergangenen Sonntag hatte die Polizei in der Hauptstadt Kabul 133 Kilo Heroin beschlagnahmt, was laut Innenministerium eine der bis dahin größten von afghanischen Behörden sichergestellten Mengen Heroin war.

Afghanistan ist der weltweit größte Produzent von Rohopium, dem Grundstoff für Heroin. Zunehmend wird Rohopium im Lande selber zu Heroin weiterverarbeitet. Die afghanische Regierung hat dem Anbau von Schlafmohn, aus dem Rohopium gewonnen wird, den Kampf angesagt. Die radikal-islamischen Taliban hatten den Anbau vor ihrem Sturz Ende 2001 verboten, er nahm danach aber wieder zu. (apa/red)