Partnervermittlung bei Langstreckenflügen?
UMFRAGE: Wie Sie über den Dienst denken

So findet man im Internet den richtigen Sitznachbarn

Partnervermittlung bei Langstreckenflügen?
UMFRAGE: Wie Sie über den Dienst denken © Bild: APA/DPA/Jensen

Im Internet wird neuerdings ein Service angeboten, das schüchterne Fluggäste vor langweiligen Langstreckenflügen bewahren soll. Gemäß des IT-Portals Cnet, kann man über AirTroductions Passagiere finden, die dieselbe Maschine benutzen, um sich gemeinsam die Zeit zu vertreiben.

"Der Dienst ist für alle, die vermeiden wollen, acht Stunden zwei Zentimeter entfernt von jemandem zu sitzen, den sie nicht kennen", erklärt der Gründer von AirTroductions, Peter Shakman. Die Idee hatte er übrigens einer Miss Texas zu verdanken. Diese saß nämlich bei einem Flug neben ihm und schien ihn besonders inspiriert zu haben.

Zur Benutzung von AirTroductions müssen sich Reisende lediglich auf der Website registrieren und ein Benutzerprofil mit ihren Gewohnheiten erstellen. Gibt der User an, auf welchem Flug er sich befinden wird, erhält er Informationen über andere Registrierte, die ebenfalls im gleichen Flugzeug sitzen werden. Die Registrierung ist grundsätzlich kostenfrei, allerdings ist eine Gebühr von fünf Dollar zu entrichten, wenn man einen Passagier über die Seite kontaktieren möchte. Bereits 48.000 Personen haben sich registriert, seit dem Start des Dienstes Ende 2005 konnten bereits 60 Flugbekanntschaften abgeschlossen werden. (red)

Nähere Informationen und die kostenlose Anmeldung erreicht man unter www.airtroductions.com