Operndelikatessen "eiskalt" in Lech Zürs:
Bregenzer Festspiele zum 3. Mal auf Schnee

Vorführung auf einer 800 m² Bühne aus Schnee & Eis Melodien u. a. aus "West Side Story" & "La Bohème"

Operndelikatessen "eiskalt" in Lech Zürs:
Bregenzer Festspiele zum 3. Mal auf Schnee

Zum dritten Mal präsentiert die Lech Zürs Tourismus die "Bregenzer Festspiele auf Schnee" unter freiem Himmel. Das diesjährige Motto dieser Veranstaltung lautet "Eiskalte Operndelikatessen in Lech Zürs am Arlberg".

Das Antlitz eines Bergdorfes, Pulverschnee glitzert im Fackellicht, die Sterne funkeln am Himmel, tausende Menschen tummeln sich. Bis es plötzlich still wird und alle gespannt zuhören, mit welchen Klängen die Künstler der Bregenzer Festspiele das Publikum diesmal verzaubern. Stefanie Krahnenfeld, Katia Pellegrino und Christian Baumgärtel präsentieren auf einer Bühne von gut 800 m³ Schnee und Eis "Eiskalte Operdelikatessen". Erbaut wird die Bühne von Thomas Koch und seinem Team. Ein prächtiger Schauplatz für die heißblütigen Melodien aus "Der Troubadour", "La Bohème" und der "West Side Story". Ein Erlebnis, das sich Kenner nicht mehr entgehen lassen.

"Nachdem der musikalische Besuch der Bregenzer Festspiele hier in Lech am Arlberg so guten Anklang bei unseren Gästen findet, freuen wir uns, die Künstler ein weiteres Mal hier zu begrüßen. Wir sind auf eine stimmungsvolle Vorstellung gespannt...", so der Tourismusdirektor Gerhard Walter. (red)