Olympische Ehren: Mario Matt vierter österreichischer Starter im Herren-Slalom

Tiroler setzt sich gegen Manfred Pranger durch

Im "Tiroler Derby" um den vierten und letzten ÖSV-Startplatz im Olympia-Slalom am Samstag in Sestriere Colle hat sich am Dienstag Mario Matt gegen Manfred Pranger durchgesetzt. Die beiden Tiroler absolvierten auf dem Slalom-Trainingshang auf dem Olympia-Berg Zeitläufe, Matt hatte dabei die Nase vorne.

Neben Matt starten im letzten Alpinbewerb der Winterspiele 2006 für Österreich auch noch Benjamin Raich, Rainer Schönfelder und Reinfried Herbst. Die Slalom-Quali war eine klare Sache. Matt und Pranger bestritten jeweils drei Zeitläufe, dabei schied der Gschnitzer Pranger zweimal aus und war einmal langsamer als der Flirscher Matt.

(apa/red)