Olympiastart gefährdet? ÖSV-Star Hermann Maier liegt weiter mit schwerer Grippe im Bett

Mutter versucht ihn für Olympia fit zu bekommen Trotzdem am Mittwoch Anreise ins Olympia-Revier

Fünf Tage vor der Olympia-Abfahrt am Sonntag in Sestriere muss ÖSV-Superstar Hermann Maier nach wie vor grippekrank das Bett hüten. "Die Situation hat sich leider nicht viel verändert", berichtete Maiers PR-Mann Walter Delle-Karth über den Gesundheitszustand seines Schützlings. Der Salzburger wird auf jeden Fall am Mittwoch die Anreise ins Olympia-Revier bestreiten, über einen Start im ersten Training am Donnerstag wird dann vor Ort entschieden.

Mit "fleißiger mütterlicher Hilfe" (Delle-Karth), Inhalierungen und homöopathischen Mitteln versucht sich der "Herminator" doch noch rechtzeitig für das Saison-Highlight in Schuss zu bringen.

(apa/red)