Oktoberfest von

Es ist wieder "ozapft"

Sechs Millionen Besucher werden beim 179. Münchner Volksfest erwartet

  • Eine Kellnerin am Münchner Oktoberfest
    Bild 1 von 18 © Bild: APA/EPA/Hoerhager

    Münchner Oktoberfest

    Das 179. Münchner Okoberfest auf der Theresienwiese hat begonnen.

"Ozapft is"! Mit zwei Schlägen hat Bürgermeister Christian Ude am Samstag das erste Bierfass angezapft und damit das Münchner Oktoberfest eröffnet. Rund sechs Millionen Besucher aus aller Welt werden bis zum 7. Oktober auf der Wiesn erwartet, möglicherweise werden es auch mehr.

THEMEN:

Im vergangenen Jahr kamen rund 6,9 Millionen, tranken 7,5 Millionen Maß Bier und verspeisten eine halbe Million Brathendl plus 70.000 Schweinshaxen und 200 Ochsen und Kälber.

Schon vor der offiziellen Eröffnung waren die Bierzelte prall gefüllt. Seit dem frühen Morgen strömten die ersten Münchner bei kühlem Regenwetter zum Festgelände, die meisten festlich herausgeputzt in Dirndl oder Lederhose. Weil das Bier erst ab zwölf Uhr floss, deckten sich viele Besucher in den Geschäften und an den Stämdem rund um die Theresienwiese ein. Das Volksfest war 1810 zur Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen entstanden.

Kommentare

Einige Feiern schöne Hochzeiten, andere feiern am Oktoberfest, wieder andere feiern fröhlichen Geburtstag. Dann gibts noch andere, offenbar sehr Bildungsferne und Unbeholfene, die schlagen sich die Köpfe ein wegen einem Mohammed-Video. Über Letztere darf allerdings schallend gelacht werden... mindestens!

Seite 1 von 1