ÖVP setzt sich wieder gegen SPÖ durch: Standesamt bleibt frei von der Homo-Ehe

Josef Pröll: "Sind einen sehr weiten Weg gegangen" Faymann lobt aber die inhaltlichen Verbesserungen<br>Kritik sowohl von Freiheitlichen als auch von Grünen

ÖVP setzt sich wieder gegen SPÖ durch: Standesamt bleibt frei von der Homo-Ehe © Bild: APA/Schlager

Einmal mehr setzt sich die Volkspartei in der Bundesregierung durch: ÖVP und SPÖ haben sich nach stundenlangen Verhandlungen darauf geeinigt, dass die eingetragene Partnerschaft für Homosexuelle nicht am Standesamt, sondern bei der Bezirkshauptmannschaft beziehungsweise beim Magistrat stattfinden werde. Während sich Innenministerin Fekter und Justizministerin Bandion-Ortner zufrieden zeigten, sprach Frauenministerin Heinisch-Hosek von einem unvollendeten Werk.

Vizekanzler und ÖVP-Chef Josef Pröll sieht im Kompromiss zur Eingetragenen Partnerschaft für Homosexuelle eine Lösung, die "von den meisten" innerhalb seiner Partei "mitgetragen werden kann". Lange sei das Thema ein "No Go" in Teilen der Volkspartei gewesen, in den vergangenen Jahren sei die ÖVP aber einen "sehr weiten Weg gegangen", rechtfertigte Pröll nach dem Ministerrat den Beschluss.

Bundeskanzler Werner Faymann hob hervor, dass man "eine Reihe deutlicher Verbesserungen" für die Gleichstellung homosexueller Paare erreicht habe. Ganz zufrieden ist der Bundeskanzler allerdings nicht: "Das ist ein Kompromiss." Dass die Partnerschaft nur bei der Bezirkshauptmannschaft und dem Magistrat eingetragen werden kann, sei zwar seiner Meinung nach nicht ausreichend, aber "nur so lösbar" gewesen. Wenn er sich etwas wünschen könnte, dann dass die Diskussion um das Standesamt noch nicht zu Ende sei, erklärte Faymann. Die erreichten "inhaltlichen Punkte" würden außerdem das Absehen vom Standesamt "rechtfertigen", deshalb sei die Einigung auch für die SPÖ "ein Erfolg".

"Unverständig und absurd"
Grünen-Chefin Eva Glawischnig findet die Entscheidung, dass homosexuellen Paaren das Standesamt weiterhin verwehrt bleibt, "vollkommen unverständig und absurd". Zudem kritisierte Glawischnig am Rande einer Pressekonferenz das Verbot der Stiefkindadoption für Homosexuelle. Im Extremfall könnte dies dazu führen, dass etwa bei einem Todesfall des Partners dessen Kind zu einer fremden Person kommen würde anstatt bei dem Menschen bleiben zu können, den es als Teil seiner Familie erlebt hat. "Das ist wohl nicht im Sinne des Kindeswohl", sagte Glawischnig. Auch Ulrike Lunacek, Vizeklubobfrau der Grünen, sprach in einer Aussendung von einer "schweren Enttäuschung". Man müsse noch entscheiden, ob man dem Gesetz zustimmt oder nicht.

FPÖ-Familiensprecherin Anneliese Kitzmüller sprach in einer Aussendung von einem "unnötigen Werk" und warnte vor einer Gleichstellung mit der Ehe. Die Frage des Standesamtes ist für die Freiheitlichen "unerheblich", denn jede Form der staatlichen Zeremonie sei dazu geeignet, die gleichgeschlechtliche Partnerschaft der Ehe ähnlich zu machen. Obwohl es gerechtfertigt sei, homosexuelle Paare rechtlich "besser zu behandeln als bisher", müsse man den Umstand würdigen, dass nur aus einer Beziehung zwischen Mann und Frau "neues Leben entspringen" könne.

(apa/red)

Kommentare

Einmal nachgedacht Die wesentliche Frage kann nicht sein, bei welchen Organisationen HC Strache gewesen ist, sondern was er dort gewollt hat.

Es gibt in Deutschland Pastoren, die zu den Rechtsradikalen gehen, damit sie mit Vernuft auf die Menschen einwirken können.

Die Mitgliedschaft in einer rechten Organisation sagt folglich nichts über die Person selber aus.

Hans-Georg Peitl
Verband der Unabhängigen-
Journanisten
www.freiheitlich-macht.schluss.tv
www.hgpeitl.kommtaus.at

HGPeitl melden

Theologisch einwandfrei Die Eintragung der Homo Ehe beim Magistrat scheint durchwegs in Ordnung, wenn man sich bewusst ist, dass es sich hierbei nur um eine eingetragene Lebensgemeinschaft nicht aber eine Ehe im theologischen Sinn handeln kann.

Eine Ehe setzt nämlich die Fortpflanzungstätigkeit voraus, die angesichts gleichgeschlechtlicher Paare wohl nicht gegeben sein kann.

Freue mich aber, dass man eine geeignete Form für die Eintragung gefunden hat.

Hans-Georg Peitl
Verband der Unabhängigen-
Journalisten
www.hgpeitl.kommtaus.at
www.freiheitlich-macht.schluss.tv

Wien_1190 melden

Re: Re: @ Wien_1190 @paulito80

wer Harry Potter liest ... ist eh in seiner eigenen Fantasiewelt ;).... ich bevorzuge z.b. Das Abenteuer des Lebens werden sie mit Sicherheit kennen ;)... und die bibliothek meiner mutter ;)

die Kronenzeitung ist ein "schmierbladl" ... das kann man nicht lesen ohne zu verdummen! .. ich hingegen bevorzuge die presse oder den kurier ...

nun ja Sie haben anscheinend durch meine Ausdrucksweise ein falsches Bild von mir, dabei komme ich aus einem Medizinerhaushalt und kann mich sehrwohl artikulieren wenn ein grund besteht ;), nur da Sie die erste Person sind die mit mir auf einem derartigen Niveau schreibt habe ich mich natürlich darauf eingestellt und schreibe Ihnen angemessen zurück! ;)

Mfg

melden

@ Wien_1190 Sarkasmus taugt dir ned so,oder?
Nein,das meine ich ernst...
Recherchier ein mal wo der Vorstand deiner geliebten Fpö seine Freizeit verbracht hat...
Da sind ein paar Organisationen dabei,die mittlerweile verboten sind da sie den BDM und die Hitlerjugend komplett nachahmen und sich sogar als Nachfolgeorganisationen verstehen... Aber was rede ich...

Mein Grundsatz war eigentlich immer : Diskutiere nie mit einem Idioten - zuerst bringen sie dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung!

Wien_1190 melden

Re: @ Wien_1190 .... na org...

andere sind in radikal islamistischen organisationen ... andere spielen volleyball im verein ^^... verstehst du auf was ich hinaus will ...

is doch lächerlich ... die fpö ist eine vom staat anerkannte partei und aus ! ... mehr will ich schon garnicht wissen ;)..
ich will auch nicht wissen was pröll in seiner freizeit macht ... genauso wie hr. faymann ... will ich auch net wissen was er so "im geheimen" macht ... aber hauptsache hr. strache is laut deiner aussage ein "neo-nazi"... völliger blödsinn ... er beruft sich nur auf alte werte ;)... aber egal du hast ja so viel niveau ... das du mit idioten wie mir (:D) nicht diskutieren willst xD

Woodentree melden

Re: @ Wien_1190 Und damit wäre restlos geklärt, dass Sie keine Ahnung haben, was Sarkasmus tatsächlich ist. Ihre Argumentation dreht sich im Kreis. Sie haben weiter unten behauptet, Sie wären nur deshalb gegen Homosexuelle, weil Sie so aufgewachsen sind. Wenn Sie tatsächlich so clever sind, wie Sie sich geben möchten, wird es nicht langsam Zeit, sich von diesen eingeimpften Vorurteilen zu lösen und für sich selbst zu denken?

Abgesehen davon finde ich es erstaunlich, dass hier jeder von den bösen Schwulen spricht, aber keiner daran denkt, dass Homosexuelle nicht nur Männer sind. Stört Sie etwa nur der Gedanke an zwei Männer? Sehr eigen. Klingt verdammt nach Unsicherheit mit der eigenen Sexualität. Aber das ist nur eine Vermutung, ich kenne Sie ja schließlich nicht.

Wien_1190 melden

Re: @ Wien_1190 @ Woodentree

ich weiß das ich mich von meinen Vorurteilen lösen sollte!

Ich weiß auch, dass homosexualität ein ausdruck für "gleichgeschlechtliche Anziehungskraft" ist egal ob männer oder frauen...

Um auf Ihre Vermutung zu kommen, ich bin mir meiner Sexualität zu 100% bewusst!! aber danke das Sie sich Sorgen machen ;)

Außerdem habe ich mich mit dem ausdruck "schwulen" nur den anderen angehängt, da "schwul" ansich noch bis vor kurzem als Schimpfwort tituliert wurde!!

Ich persönlich hab was gegen "Homosexuelle" weil es einfach nicht "normal" ist..., das ist meine Einstellung und wenn das jemand anders sieht tut es mir leid.

Vielleicht werde ich ja noch "reifer" wie es einige hier sehn .. und akzeptiere "schwule" nur ich glaube nicht das es soweit kommen wird!

mfg

paulito80 melden

Re: @ Wien_1190 Es geht hier aber nicht um Ihre Einstellung und Ihre Wertung von normal und nicht-normal! Es gibt einen wissenschaftlichen common sense! Bilden Sie sich mal auf diesem Gebiet!

Wien_1190 melden

Re: @ Wien_1190 wie Sie meinen

Ich bilde mich lieber auf Gebieten die mich interessieren ;)... sowas erachte ich als unnötig!

Und an wissenschaftlichem Verstand fehlt es mir in keinster Hinsicht ;)... aber danke das Sie sich Gedanken über meine Bildung machen!

Mfg

paulito80 melden

Re: @ Wien_1190 Offensichtlich mangelt es Ihnen schon an wissenschaftlicher Bildung, andernfalls würden Sie nicht derartigen Schwachsinn verbreiten! Ihre Meinung läuft sämtlichen Forschungsergebnissen aus Medizin, Biologie, Psychologie, Soziologie, Anthropologie und Geschichte zuwider!

Wien_1190 melden

Re: @ Wien_1190 das studieren wir anscheinend unterschiedliche bücher ;)

paulito80 melden

Re: @ Wien_1190 Ihnen ist bekannt, dass Harry Potter kein wissenschaftliches Buch ist! Und auch die Kronen Zeitung fällt nicht in die Kategorie wissenschaftliche Journals!

Wien_1190 melden

Re: @ Wien_1190 @paulito80

wer Harry Potter liest ... ist eh in seiner eigenen Fantasiewelt ;).... ich bevorzuge z.b. Das Abenteuer des Lebens werden sie mit Sicherheit kennen ;)... und die bibliothek meiner mutter ;)

die Kronenzeitung ist ein "schmierbladl" ... das kann man nicht lesen ohne zu verdummen! .. ich hingegen bevorzuge die presse oder den kurier ...

nun ja Sie haben anscheinend durch meine Ausdrucksweise ein falsches Bild von mir, dabei komme ich aus einem Medizinerhaushalt und kann mich sehrwohl artikulieren wenn ein grund besteht ;), nur da Sie die erste Person sind die mit mir auf einem derartigen Niveau schreibt habe ich mich natürlich darauf eingestellt und schreibe Ihnen angemessen zurück! ;)

Mfg

paulito80 melden

Re: @ Wien_1190 Aus welchem Jahr sind die Bücher Ihrer Mutter? 1950?

Nun ja, den Kurier würde ich auch nicht als Qualitätszeitung bezeichnung. Selbst bei der Presse ist man sich nicht einig, ob sie den Kriterien einer Qualitätszeitung entspricht! Aber gut, wenn sie die Presse lesen dürfte Ihnen doch wohl die Wochenendbeilage Spectrum nicht entgangen sein! Lesen Sie diese ab und zu!

Wien_1190 melden

Re: @ Wien_1190 Die meisten Auflagen sind aus den 80er Jahren, aber ich verstehe nicht was für einen Sinn es hat die Bücher meiner Mutter mit dem Nationalsozialismus in Verbindung zu bringen(bzgl. 1950) ;)... außerdem falls sie es nicht wussten der den Schlusspunkt der Kampfhandlungen setzte am 2. September 1945 die Kapitulation Japans!

Nun ja Sie haben eine vorgefertigte Meinung von mir?!
Hat auf jeden Fall für mich den Anschein danach ;).. und wenn das so ist kann ich noch soviel mit Ihnen diskutieren wir werden auf keinen grünen Zweig kommen :)

Ich halte Sie für äußerst gebildet und schlage hiermit vor, dass wir unsere Diskussion "zu den Akten" legen.

Ich wünsche Ihnen ein erfülltes Leben und hoffe das Sie in Ihrem Leben nicht altzuoft das "Vergnügen" mit Leuten wie mir haben ;)

mfg

paulito80 melden

Re: @ Wien_1190 Gut, legen wir es zu den Akten!

Doch noch ein Punkt! 1950 hat nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun! Ca. ab diesem Zeitraum gibt es viele neue Erkenntnisse im Bereich Neuroscience, man kann dieses Jahrzehnt somit als Wendepunkt sehen!

Wien_1190 melden

Re: @ Wien_1190 Um Ihnen noch ein letzes Mal den Wind aus den Segeln zu nehmen ;) ... ich bin in der It-Branche als Programmierer tätig ... ich habe mir die Bücher meiner Mutter eigentlich nur Interessehalber "durchgeschmökert"...

wenn Sie wollen erklär ich Ihnen gerne Algorithmen, nur in der Krebsforschung bin ich leider nicht so technisch versiert ;)

Nun Gut :) .. s.o.

mfg

paulito80 melden

Re: @ Wien_1190 Auch ich kann Ihnen Algorithmen erklären! In der Krebsforschung bin auch ich nicht versiert! Ich will Ihnen in keinster Weise eine Qualifikation im IT-Bereich absprechen! Doch für dieses Thema ist wohl Wissen in anderen Bereichen wichtiger!

melden

Die Ehe ist eine Verbindung zwischen Mann und Frau Das war sie seit Jahrtausenden und das wird sie in auch in Jahrtausenden noch sein. Dass heute zum Teil sogar christliche Organsisationen diese einfache Grundregel nicht mehr kapieren zeigt wie weit die Menschheit gefallen ist. Ich akzeptiere gleichgeschlechtliche Partnerschaften und achte die betreffenden Menschen nicht mehr oder weniger wegen ihrer sexuellen Interessen, das ist ihre Privatsache und geht niemanden etwas an. Eine derartige Partnerschaft als Ehe zu bezeichnen ist eine Verhöhnung des Begriffes Ehe.

paulito80 melden

Re: Die Ehe ist eine Verbindung zwischen Mann und Frau Von einigen Jahrtausenden zu sprechen ist falsch! Die heutige Form der Ehe existiert in etwa seit dem 15 Jh. In der Antike beispielsweise waren Lustknaben für Männer Teil eines Haushaltes!
Von einer Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Partnerschaften zu sprechen ist doch sehr abwegig, Marc99. Der Ausdruck Verhöhnung der Ehe impliziert bereits, dass gleichgeschlechtliche Partnerschaften schlecht sind.
Weiters sollte man bedenken, dass sich die Natur ständig entwickelt und verändert, was auch Änderungen von Regeln und Normen zur Folge hat! Aber soetwas begreift wohl das primitive Volk nicht!

melden

@paulito80 Ehen zwischen Mann und Frau werden sowohl im alten Testament als auch in der ägyptischen und babylonischen Kultur ausführlich beschrieben. Beides war vor unserer Zeitrechnung. Da sie davon offensichtlich noch nichts gehört haben, erübrigt sich die Frage wer dem primitiven Volk angehört. Ich bezweifle auch, dass sie in der Lage sind zu erkennen was irgendjemand "impliziert". Allein schon der Versuch "Lustknaben" in die Nähe einer Ehe zu rücken zeigt von ihrem Verstand. Lustknaben waren sexueller Zeitvertreib, nichts anderes als wenn jemand heute ins Puff geht. Ich käme sicher nicht auf die Idee homosexuelle Beziehungen mit Lustknaben gleichzusetzen.

paulito80 melden

Re: Die Ehe ist eine Verbindung zwischen Mann und Frau "Ehen zwischen Mann und Frau werden sowohl im alten Testament als auch in der ägyptischen und babylonischen Kultur ausführlich beschrieben."
Es mag für Sie ein Schock sein, doch Sie wissen schon wie das AT entstanden ist! Zum anderen, die Ehe zwischen Mann und Frau gibt es in der derzeitigen Form erst ab dem 15 Jh und tatsächlich waren Lustknaben Zeitvertreib trotzdem auch Teil eines Haushaltes und monogame Ehen existierten zu dieser Zeit nicht!
Ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten, weil ich nicht weiss welche Ausbildung Sie haben, aber entweder die falsche um hier mitreden zu können oder Sie sind nicht versiert auf Ihrem Gebiet!

melden

trauriges österreich... Man sieht wieder einmal wie primitiv,rassistisch und homophob unser Österreich ist...

Ich sehe 3 Lösungen:
1.Wien wird ein Stadtstaat,der ganze Abschaum Österreichs wohnt sowieso dort und in Teilen Niederösterreichs.
2. Die idee eines paneuropas wird wahr und ihr primitivlinge geht in der Menge unter...
3. Es wird wieder ein kaiser eingesetzt. Ich schlage unsere Eminenz Robert Palfrader vor...

1 und 3 gefallen mir recht gut

Aber jetzt ernst... Wenn die Fpö an die Macht kommt werde ich als Austroasiate auswandern... Bevors mich ins Kz stecken...

@ Wien_1190 kauf dir bisschen Niveaucreme ;)

Wien_1190 melden

Re: trauriges österreich... jaja ;) ... niveau ist keine hautcreme .. das buch ist alt *gg* ...

ja dann wander schon mal aus bevor sie dich ins kz stecken "lol" das ist doch lächerlich XD...

ein kaiser haha *gg* ... ihr regt euch auf das sich alle leute nach den politikern richten müssen und dann wollt ihr einen monarchen xD hahahahahaha :D ... zu gut mit euch *gg* .. you made my day!! :D *tränen heul* XD

Rasso melden

Die Ehe ist für Heteros da - aus pasta

Wien_1190 melden

Re: Die Ehe ist für na wenigstens einer is meiner meinung !! XD

melden

Re: Die Ehe ist für dann kannst gleich alle affenarten erschiessen (sind nämlich auch bi
) haut gleich die moslems auf dem haufen. sind ja abnormallies. buddhisten auch. die essen ja kein kuh-fleisch. ist ja voll abartig! christen eigentlich auch, die sind voller sünde. dann bleibt nur noch das buschvolk über. dem intelekt nach, würde es eh passen... eig nit ganz. die halten immernoch zusammen... schäme mich voll dazu gehören-zu-müssen. ist voll pervers.
und dass die politiker nur scheisse drehen... lol? ist das was neues? das ganze land ist hoch verschuldet, aber hauptsahce wir haben euro fighter (ganz wichtig falls mal das holz auf der ganzen welt ausgeht, und graz ist mit kultur-müll hochgepimpt, was keine sau braucht, bescheuert aussieht und n haufen gekostet hat und immer noch kostet) ja geil.

melden

Re: Die Ehe ist für @ paulito80 homos kinder überlassen? ne hör auf. das gehört sich nicht... besser die kleinen vergammeln im internat oder? und wenn die kirchen was zum mitreden hätten... oh backe ^^ siehe den beispiel aus frankreich "wenn ich mich nit täusche" wollte die kirche die künstliche befruchtung abschaffen, weil es nicht christlich ist .... ??? gsd abgelehnt. dann bitte alle SM liebhaber verbrennen (is ja abartig) und sowieso alle die nicht auf blümchensex stehen. und sex ist allgemein sowieso nur zum kindererzeugen erwünscht. sonst auf todesstrafe strafbar. küssen 2 mal/woche. 3 mal mit sondererlaubnis. öffentliches reden reduziert auf maximal 30 secunden.
österreich ist ein freies land ?? was versteht man da unter "frei?" wir müssen eh mit unsere lieben politiker mitziehen. bin stolz drauf

Wien_1190 melden

Re: Die Ehe ist für ich würde ja noch gern weiter mit dir diskutieren ;)

nur wir haben beide eine vorgefertigte meinung und von der weichen wir nicht ab ... somit ist es zeitraubend und unnötig ;)

mfg und viel glück mit deinem partner ;)

paulito80 melden

Re: Die Ehe ist für Der Punkt ist nur, dass Ihre Meinung jeglicher Grundlage entbehrt!

paulito80 melden

Keine Eintragung am Standesamt An den Kommentaren ist schon zu sehen wie engstirnig, borniert und primitiv Österreich ist!

Nur ein paar Korrekturen zu einigen Aussagen!

1. Die Homosexualitätsrate ist biologisch überall gleich: 10% heterosexuell, 10% homosexuell, 80% bisexuell; je nach Sozialisation kann dies variieren und auch um andere Sexualitätsformen erweitert werden.

2. Ja, auch Homosexuelle zahlen Steuern; relativ gesehen sogar mehr als Heterosexuelle

3. Der Vatikan hat in der Gesetzgebung kein Mitspracherecht. In Österreich sind Staat und Kirche getrennt! Und das ist auch gut so!

4. Bezüglich der Kinderlosigkeit von Homosexuellen sollte man bedenken, dass es heterosexuelle Paare gibt, die unfruchtbar sind! Sollte man ihnen die Ehe verweigern? Warum lässt man Homosexuelle keine Kinder adoptieren?

Wien_1190 melden

Re: Keine Eintragung am Standesamt du kennst dich anscheinend mit der prozentuellen verteilung der homosexuellen besser aus als ich schon klar ;)

nur bzgl. pkt4 ... ist es wirklich richtig gleichgeschlechtliche paare kinder adoptieren zu lassen ... ihr kennt es vl selber ... es gibt leute die werden gemobbt in der schule andere nicht ... und der schmee "deine eltern sind ja zwei nette herren" hat dann eine wahre gegebenheit ... sie kinder werden von ihren klassenkollegen "gepeinigt" und jetzt will ich eines wissen ... sind alle kinder nazi\'s (wie ich als einer dargestellt werde) oder liegt es evtl. in der natur das gleichgeschlechtliche paare "normalerweiße" keine Kinder haben KÖNNEN!!

somit ist nur die frage ob es wirklich so klug ist das den armen kindern anzutun!

iounothing melden

Re: Keine Eintragung am Standesamt @Wien_1190: Nicht gleichgeschlechtliche Paare, sondern intolerante Menschen wie Sie, sind das Problem. Leute, die andere verachten, weil sie deren Lebensweise ablehnen. Was andere - im Rahmen Gesetze tun - geht niemanden etwas an. Nur weil Ihnen - genau wie mir - davor graust mit dem eigenen Geschlecht intim zu werden, wettern Sie gegen Homosexuelle. Ganz toll, das wird die Gesellschaft weiterbringen ...

paulito80 melden

Re: Keine Eintragung am Standesamt "ihr kennt es vl selber"

Ich sollte klarstellen dass ich nicht homosexuell bin! Die prozentuelle Verteilung ist common sense in den Wissenschaften!

Wien_1190 melden

Re: Keine Eintragung am Standesamt @iounothing

ich verstehe sie sehr gut ... mir graust wirklich davor! ..

Ja evtl. bin ich intolerant und engstirnig ... nur ich wurde nun mal so erzogen ... ich bin in eine katholische privatschule gegangen ... und in meinem früheren freundeskreis gab es viele schwulenhasser .. und das hat sich anscheinend eingebrannt ... ich kann und will mich einfach nicht mit dem gedanken anfreunden das sich neben mir 2 männer küssen oder was sonst noch ... tut mir leid, aber es gibt genauso menschen die angst vor schwarzen haben und chefs die nur österreicher einstellen ... also bin ich keine ausnahme ;)

mfg

Wien_1190 melden

Re: Keine Eintragung am Standesamt also das man immer gleich als rechts dargestellt wird wenn man seine meinung äußert ... ist ja heftig *gg*...

@voice_88 ich finde es schön das du dich um mich sorgst :)... nur wir werden nicht verlieren ^^... jeder mensch der was auf österreich hält wird strache wählen :D... die menschen verlieren das vertrauen in die roten/schwarzen/grünen etc...

vergib deine stimme mit bedacht ... vl pusht du noch die falsche partei ;)

und nur weil strache die problematik in wien anspricht gibt er nun auch als rechtsradikaler schweinehund wie ich oder wie??? ^^... is ja lächerlich ...

apropos hier geht es um den "eintrag am standesamt" und dieser wurde von schwarzen demontiert !! ^^

Schwule, Lesben....... nun ist Ungerechtigkeit für Lebensgemeinschaft Es ist gut, dass Schwulen und Lesben nun die rechtliche Absicherung für ihr Zusammenleben bekommen haben. Es ist auch völlig richtig, dass dieser Rechtsakt nicht am Standesamt vollzogen werden kann bzw. darf.

Durch diesen, nun möglichen Rechtsanspruch, haben Schwule und Lesben aber einen wesentlichen Vorteil bezüglich rechtlicher Absicherung des Partners, gegenüber bisherigen Lebensgemeinschaften zwischen Frau und Mann. Für Lebensgemeinschaften sollte daher der gleiche Rechtsanspruch möglich sein.

melden

Schwule nicht geich behandeln Schwule kann man meiner Meinung nach nie gleich behandeln wie heterosexuelle Paare. Schwule können keine Kinder zeugen. Allein aus dem Grund haben sie weniger Pflichten gegenüber der Gesellschaft (es gebe noch andere Gründe). Daher ist eine Gleichstellung völlig unmöglich. Damit nicht jemand glaubt, ich verurteile Schwule. Die können meiner Meinung nach tun was sie wollen. Nur sie brauchen sich nicht ständig in den Mittelpunkt zu stellen und je mehr man ihnen zugesteht desto mehr verlangen, so nach dem Motto, den kleine Finger habe ich, jetzt nehme ich die ganze Hand. Hetero sagen auch nicht jeden Tag wie gut oder wie schlecht es ihnen geht und wie oft sie miteinander Verkehr haben. Schwule haben bisher im Sitillen gelebt. Warum nicht weiter? Seid ihr so Öffentlichkeitsgeil?

Woodentree melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @Sidestep
"Hetero sagen auch nicht jeden Tag.."
... Dem kann ich leider nicht zustimmen. Schlag jede Zeitung auf und "genieße" den Boulevard-Teil. Du wirst nahezu erstickt mit Sexstories und dem Liebesleben von unzähligen Heteros. Selbiges im Fernsehen etc.
Aufgrund von diversen Freundschaften bin ich öfter in Schwulenclubs etc. unterwegs und kann mich nicht über ein Aufdrängen in die Öffentlichkeit beschweren. Allein die Tatsache, dass ein Großteil der Homosexuellen sich in eben nur diesen Lokalen bewegt zeigt doch, dass sie eben nicht Öffentlichkeitsgeil sind, oder? Abgesehen davon finde ich das Argument, dass sie keine Kinder zeugen können, absolut undicht in anbetracht der Tatsache, wie viele Heteropaare kinderlos bleiben bzw. keine Kinder bekommen können.

melden

Re: Schwule nicht geich behandeln ich finde die einstellung sowas von engstirnig. "schwule" sind auch nur menschen, die halt eine andere einstellung haben. ja sie können keine kinder erzeugen, dafür aber adoptieren, was den weisenkindern zugute kommt.
es macht mich echt krank, wenn einer von irgendwelche "pflichten gegenüber der gesellschaft" labbert, und anscheinend 0 plan hat was "gesellschaft" überhaupt bedeutet. finde das überhaupt ur-lustig, wie "der mensch" alles andere was nicht normal ist, absolut befürchtet und kritisiert. fehlt ech nur noch der scheiterhaufen.
was du mit "im mittelpunkt stehen wollen" meinst, weiss ich überhaupt nicht. ich kenne einige "schwule", und ich finde das sind absolut angenehme, nette und gesellige leute die alles andere als aufdringlich sind.
und ps.: ich bin,und werde hetero bleiben

Wien_1190 melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @ netherwood ..


wenn man von deinem Vokabular ausgeht versteh ich dich schon XD ... wenn man nichtmal links von rechts unterscheiden kann ist mir schon klar das man auch nicht zwischen gleich und unterschiedlichem geschlecht unterscheiden kann ;)

wenn du mich nochmal als nazi darstellst werde ich dies den moderatoren weitergeben, die freuen sich immer wieder über wiederbetätigung!

Ja man ist von der Natur her verpflichtet das vortbestehen seiner art zu sichern ... und ja wenn die türken zb. pro jahr 3 Kinder bekommen .. liegt der durchschnitt bei den Österreichern bei ca. "0.5" kindern pro jahr... und so wird die Zivilisation wie du sie kennst in 20 jahren muslimisch sein ... das hab ich damit gemeint ^^

aber erweiter mal deinen horrizont ;)

in deiner sprache "hf&gl" *haha*

tfpalpatine melden

Re: Schwule nicht geich behandeln Zitat @Wien_1190:
============

"Ich bin gegen Moslems und Schwule und steh dazu!! das is meine Einstellung und ich bin stolz darauf!!"

... ich bin zwar erst 16 jahre alt, aber trotzdem möchte ich sagen, dass dieser satz das mit abstand dümmste ist, was ich in meinem leben gehört habe.

@sidestep: es gibt soviele heteropärchen, die kinderlos sind und bleiben wollen. tragen daher nichts zur gesellschaft bei, wenn man es nach deiner betrachtungsweise sieht, also haben sie auch kein recht auf gleichbehandlung....oder?!

Wien_1190 melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @tfpalpatine


es is egal wie alt du bist solange du verstehst um was es hier geht.. wenn ich sage das ich gegen schwule und moslems bin ist das meine einstellung ich werd auch dadurch nicht zum rassenfeind oder sonst was, sondern ich versuche nur meiner Religion treu zu bleiben ...

ich weiß zwar nicht ob ihr Christen, Hindus, juden oder sonst was seit ... aber ich als gläubiger Christ bleibe meinem Glauben treu und somit habt ihr darüber nichts zu sagen !

tfpalpatine melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @wien_1190

kein rassenfeind?
du bist gegen moslems und schwule...
es gab da mal einen mann aus österreich, der später reichskanzler in deutschland wurde... der war gegen JUDEN und Homosexuelle..... und wir alle haben gesehen, was passiert wenn solche menschen wie du an die macht kommen.
also bitte du mir den gefallen, und behaupte du wärst kein rassenfeind, wenn du sagst, du bist gegen moslems. der islam ist eine weltreligion, es gibt zig millionen moslems auf dieser welt und du bist ausnahmslos gegen alle. nur weil sie moslems sind.
und dann rechtfertigst du das auch noch mit deinem glauben. ja gott und jesus sind sicher sehr stolz auf dich.

Wien_1190 melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @ tfpalpatine

erweiter mal deinen horrizont! Es steht sogar im Koran das es nur eine Religion gibt und dies steht auch in der Bibel das es nur eine richtige Religion gibt! und wenn du mir jetzt was anderes erzähln willst grenzt das an religionsfreiheitsberaubung also überleg genau was du tust!

Und wenn du mich mit Hitler vergleichst ... würd ich auch aufpassen, weil das ist nicht so lustig....
Moslems sind außerdem keine Rasse sondern eine Religion und die Rasse der Schwulen von der hab ich auch noch nie was gehört!

Ich freu mich schon auf deine Antwort, weil soviel dummheit auf einem fleck hab ich schon lang nichtmehr erlebt!

melden

Re: Schwule nicht geich behandeln mir kommt es vor das homosexuele, menschen 2 klasse sind und so sollte es nicht sein.
sie zahlen genau wie alle anderen steuern und sollten schon deswegen die gleichten rechte haben wie heteros.
weiters sollte die kirche bzw. die verschiedenen religionsgemeinschaften in diesem punkt kein
mittspracherecht haben.

Wien_1190 melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @classic30


wenn du so denkst solltest du nicht in einem christlichen staat leben ;) weil bei uns ist es nunmal so das der Vatikan viel mitspracherecht hat... abundzu ist es nicht gut abundzu schon.. und im bezug auf schwule ist es schon gut das sich der Papst damit beschäftigt...

melden

Re: Schwule nicht geich behandeln der vatikan soll eigentlich auf sich selbst schaun
denn es gibt genug homosexuelle in der kirche

melden

Re: Schwule nicht geich behandeln Solche Kommentare beweisen einfach: Österreich ist und bleibt moralisch im tiefsten Mittelalter. Jetzt weiß ich nur nicht, was peinlicher ist: Entweder die Politiker die bewusst nichts ändern wollen oder gewisse Leute der Bevölkerung die sich als "Christ" schimpfen aber dahinter andere Leute, in diesem Fall Schwule, ausgrenzen und diskriminieren. Ist das christlich? Ich hatte mit diesem neuen Gesetzt gehofft, endlich das Ja-Wort sagen zu können. Aber was solls, mein Partner und ich können ziehen in ein Land, wo es Toleranz auch gelebt wird und wir dort unseren Beitrag zur Gesellschaft leisten werden.

tfpalpatine melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @wien_1190

1. sollte dir schon mal aufgefallen sein, dass du der einzige bist hier, der diese "meinung" vertritt.

2. nur weil die moslems keine rasse sind, sondern eine glaubensgemeinschaft, ändert es nichts daran, dass du so rechtsextrem bist, dass hc strache dagegen wie ein politiker der grünen wirkt.

3. ich bin selber christ, und ich fühle mich zutiefst beleidigt, dass du deine menschenfeindlichen aussagen mit dem glauben rechtfertigst, der auch meiner ist.

4. frage ich mich, wann die redaktion von news.at dich hier endlich raushaut, deine kommentare sind eine zumutung für den rest der leser.

5. ignoriere ich dich absofort, hätte man hitler damals ignoriert, hätte man der menschheit viel leid erspart.

schönen tag noch.

melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @ ravers_nature
na leg mal los. alles gute und ich wär froh wenn ich auch die kraft dazu hätte, dies zu tun, was ihr vorhabt. toitoitoi

@wien_1190
1. ist es dir nit zu blöde, dich mit 1 16-jährigen anzulegen ? der allerdings mehr im kopf hat, als du jemals haben wirst
2. hast du andere sachen auch drauf, ausser mit der redaktion herum-zu-drohen wenns dir zu bunt wird?
3.hast du keine freunde, weil du dich da dauernd äusserst? (würd mich keineswegs wundern wenn nit)
4.merkst du ECHT nicht dass du dich dauernd selber wiedersprichst? (anscheinend nicht...)
ja ich weiss... wenn ich nit lieb bin, kommt die redaktion.. blabla. typisches verhalten für leute die sonst nix auf die reihe kriegen.
@classic30 sowas liest man echt selten. respekt ! feine einstellung. wünscte es gäbe mehr deiner sorte

Wien_1190 melden

Re: Schwule nicht geich behandeln haha :D ok Leute zur Kenntnis genommen! *abbeck*

@ all hauts euch doch mit den "schwulen" wie ihr sie nennt was, wenn man es genau nimmt eigentlich auch ein schimpfwort ist, auf ein packal :D ... wanderts aus ... machts was wollts ... nur ich bleibe bei meinen aussagen ... !!

@ravers_nature viel glück im ausland vl versucht ihrs mal mit Thailand ich glaub dort gibt es die größte Homosexualitäts rate ;)

mfg

melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @ wien_1190

wir sagen eigentlich menschen dazu. nur darunter verstehst du nix. haben eben extra für dich das wort "schwule" eingeführt.
und ps.: habe gehört in Thailand ist rohe gehirnmasse eine spezialität. könntest eventuell 2 cent verdienen wennst spenden gehst, denn meines wissens nach, zahlen die 4 euro / kilo.
und somit ende. führe zum ersten mal in meinem leben so niveaoulose "gespräche" wie mit dir. das tut echt weh in der seele...

auf jeden fall: homosexuell geneigte menschen sollen normale rechte haben. sind immerhin auch normale menschen.

melden

Re: Schwule nicht geich behandeln Zitat von Wien_1190:
"Ich bin gegen Moslems und Schwule und steh dazu!! das is meine Einstellung und ich bin stolz darauf!!"
Wenn das deine Meinung ist, ist es traurig, dass du noch frei rumlaufen darfst. Du bist wie Hitler eine Gefahr für die Menschheit. Ich glaube, du solltest deinen Horizont erweitern!!!! Es gibt die Homosexualität seit tausenden von Jahren, sogar im Tiereich. Es gehört zur menschlichen Natur, und das sag ich obwohl ich hetro bin. Du bist ein, in deiner Sichweise sehr eingeschrenkter Mensch. Denn du könntest auch einmal auf die Hilfe eines Moslems oder Schwulen angewiesen sein!! Wie kannst du glauben, dass auf einer Welt mit hunderten von Religionen das Christentum die wahre ist. Es gibt welche die waren vor dem Christentum da. Denk mal drüfer nach. Du dummer Mensch

Wien_1190 melden

Re: Schwule nicht geich behandeln ihr seits so lustig XD ...


lassts doch jeden denken was er glaubt .... und ihr habts es eh gesehn... es hat nichts gebracht der antrag wurde ABGEWIESEN!!!


was sagt man denn dazu :O ... soviele leute glauben das es unbedingt schwulenhochzeiten geben muss ... aber anscheinend niemand wichtiger *gg*


naja ich finds lustig ;) ... und genauso lustig ist es das ich hier als nazi / rassenhasse / etc "angepriesen" werde nur weil ich meine meinung geäußert habe *haha*

@netherwood

hehe haben schwule nicht normale rechte ? ... was wollen sie noch sie werden akzeptiert!! ... können froh sein das nicht früher gelebt haben (nein nicht zu hitlers zeit sondern im mittelalter) da wurden die nämlich genauso hingerichtet ^^ .. aber hauptsache es wird alles auf hitler gemüntzt :D

mfg!! ;)

melden

Re: Schwule nicht geich behandeln Zitat von Wien_1190! lassts doch jeden denken was er glaubt ....

Das stimmt schon, Aber dein Gedankengut ist gefährlich. Hat man ja zu Hitlers Zeiten gesehen, was passiert, wenn man so einen Rassisten wie du einer bist, glauben und tun lässt was er will. Du bist eine Schande für jeden Österreicher.

Wien_1190 melden

Re: Schwule nicht geich behandeln jaa mein gedankengut ist gefährlich !! Buhuuuu!!

.. und jeder der in seiner Jugend Counterstrike spiel wird zum Attentäter ...

ich geh nächstes jahr strache wählen und dann werdet ihr eh sehn wie es ausgeht ;)

*die zeit ist im wandel*!!! ;)

melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @Wien_1190. Ja werden wir ja sehen, wie diese rechts rechten Rassisten samt dir untergehen werden. Und dann kannst dich bei dir zuhaus mit deinen Rassistenfreunden treffen und dort euer unbedeutendes rechtes Geschwafel an die Wand malen. Viel spaß dabei

Wien_1190 melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @ voice_88 ...

diese "rechten rassisten" werden prozentuell von mehr serben, kroaten, niederländern, nueseeländern, arabern gewählt als von österreichern!!! ... nur so zur info!-.-

christen halten zusammen ... egal ob serben, kroaten etc...

aber egal ^^ ... du glaubst anscheinend noch immer das der "klassische" blau-wähler mit springerstiefel und bomberjacke dasteht *gg* ... bist arm dran....

aja vl hilft dir das internet dabei sogar ... google mal nach "rassismus im alter"... laut statistiken werden die leute in österreich pro lebensjahr rassistischer ... somit ist ein 50jähriger kaisermühler doppelt so rassistisch wie ich mit meinen 25jahren aus döbling ;)...lustig nicht?

melden

Re: Schwule nicht geich behandeln @Wien_1190! Ja wenn das stimmt, dann hoffe ich, dass du niemals 50 wirst.

Wien_1190 melden

Re: Schwule nicht geich behandeln ja stimmt mit 50 wär ich ja schon längst reichskanzler laut deinen anschauungen mir gegenüber *gg*

Seite 1 von 1