Österreichs Exporte auf neuem Rekordhoch:
Im Vorjahr auf fast 95 Mrd. Euro gestiegen

Außenhandelsbilanz seit 2000 praktisch ausgeglichen Doppelt so hoher Zuwachs wie Frankreich und Italien

Die österreichische Exportwirtschaft hat 2005 erneut deutlich zugelegt. Zwar wurde das angepeilte Wachstumsziel von sechs Prozent verfehlt, mit einem erwarteten Plus von 5 bis 5,5 Prozent waren die Exporte aber neuerlich das Zugpferd der heimischen Wirtschaft. Laut Außenhandelsstatistik wurden im Vorjahr Waren im Wert von 94,8 Mrd. Euro exportiert. Die Importe lagen bei 96.1 Mrd. Euro.

Seit 2000 ist die Außenhandelsbilanz Österreichs damit "praktisch ausgeglichen", erklärte Wirtschaftskammer-Präsident Leitl am Montag. "Österreichs Exporte sind die tollste Erfolgsgeschichte, die wir aufzuweisen haben. Der Export ist und bleibt das Running Horse unseres Landes", zeigte er sich stolz.

2006 wolle man die magische Exportgrenze von 100 Mrd. Euro Grenze anpeilen, so Leitl weiter. Das Exportplus soll bei rund 7 Prozent liegen, dadurch bedingt erwartet die WKÖ 50.000 neue Jobs und 2 Mrd. Euro mehr an Einnahmen für die öffentlichen Kassen. Durch den Zuwachs der Exportwirtschaft im Vorjahr wurden 38.500 neue Jobs geschaffen und 1,5 Mrd. Euro mehr Staatseinnahmen erzielt. Die Exportwirtschaft sichere bereits jeden zweiten Arbeitsplatz in Österreich.

Österreich ist laut Leitl in der Gesamtentwicklung seit dem Jahr 2000 auch Exporteuropameister mit einem Zuwachs von 44 Prozent. Seit der Euro-Einführung wurde ein jährliches Durchschnittswachstum von 8 Prozent erreicht. Leitl: "Das ist ein doppelt so hoher Zuwachs wie ihn etwa Frankreich, Italien oder Finnland erreicht haben."

Besonders hervorzuheben sei auch, dass mit 52 Mrd. Euro 2005 erstmals mehr österreichische Investitionen im Ausland als ausländische Investitionen in Österreich (50 Mrd. Euro) getätigt wurden. Die wichtigsten Exportbranchen der österreichischen Wirtschaft sind der Energie- und Umweltsektor, aber auch die Nahrungsmittelbranche und der Zulieferbereich für die Kfz-Industrie. Derzeit sind 26.000 österreichische Unternehmen im Export tätig.

(apa)