Nur Doktoratsstudenten, Postdocs oder PhD:
Wer an Elite-Uni studieren & forschen darf!

Keine Bachelor- oder Masterstudenten zugelassen

Im Hinblick auf die künftigen Studenten etwas irreführend sind die oft verwendeten Begriffe "Elite-Uni", "University of Excellence" und "Exzellenz-Universität" für das vorläufig noch namenlose Spitzenforschungsinstitut (Arbeitstitel: Austrian Institute for Advanced Science and Technology, AIAST) in Maria Gugging bei Klosterneuburg (NÖ). Aufgenommen werden nämlich nur Personen, die bereits mindestens ein Master(Magister)-Studium abgeschlossen haben und eine wissenschaftliche Laufbahn anstreben - also vor allem so genannte Postdocs oder PhD-Studenten.

Ausgeschlossen sind damit Bakkalaureats-, Master- bzw. Magisterstudenten bzw. Personen, die überhaupt erst die Matura gemacht haben. Ausdrücklich angestrebt wird eine starke internationale Ausrichtung. Durch Aufnahmeverfahren sollen die besten jungen Wissenschafter aus der ganzen Welt angezogen werden. Studiengebühren sind für die Lehrleistungen zu bezahlen, Stipendien vorgesehen. Für ihre Forschungstätigkeit sollen PhD-Studierende und Post-Docs Dienstverhältnisse bekommen und damit auch entlohnt werden.

Postdocs (oder Post-Doktoranden) sind Wissenschafter, die nach Beendigung einer Dissertation an einer Universität oder einem Forschungsinstitut befristet angestellt sind und während dieser Zeit Forschungsprojekte weitgehend selbstständig bearbeiten. Dies ist vor allem in der naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung üblich, bevor man eine feste Anstellung bekommt. Meist wird die Postdoc-Tätigkeit nicht an der "Heimat-Uni", sondern im Ausland absolviert. Während seiner Tätigkeit soll der Postdoc seine wissenschaftlichen Kenntnisse vertiefen sowie Publikationen vorlegen und in verschiedenen Forschungsinstituten Erfahrungen sammeln.

Der aus dem angloamerikanischen Raum stammende PhD (Doctor of Philosophy) ist ein wissenschaftliches Forschungsdoktorat oder ein Doktorstudium mit einer Dauer von bis zu vier Jahren. Es grenzt sich so von "professionellen Doktoratsabschlüssen" (Professional Degrees), wie zum Beispiel dem Medical Doctor (MD) ab, der nach erfolgreich abgeschlossenem Studium vergeben wird. Üblicherweise ist die PhD-Ausbildung länger und umfassender als jene für das im deutschsprachigen Raum übliche Doktorat. (apa)