"Nummer Vier" irakischer Al Kaida gefasst: Razzia im Westen Bagdads war erfolgreich

Haftbefehl wegen mehrerer Autobomben-Anschläge

Irakische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben die "Nummer Vier" der Terrororganisation Al Kaida im Zweistromland von Abu Mussab al Zarqawi verhaftet. Die regierungsnahe Zeitung "Al-Sabah" unter Berufung auf das Innenministerium, Mohammed Jassim, genannt Abu Dhurr, sei den Truppen den Ministeriums bei einer Razzia im Al-Adl-Viertel in West- Bagdad in die Hände gefallen.

Gegen ihn lag ein Haftbefehl wegen der Beteiligung an mehreren Autobomben-Anschlägen vor. (apa)