NEWS: Hans-Peter Martin bereitet bereits die Kandidatur bei Nationalratswahl '06 vor!

Parteiname wurde schon mit Jahreswechsel geändert HP-Martin führt Gespräche mit möglichen Kandidaten

Das Nachrichtenmagazin NEWS berichtet in seiner aktuellen Ausgabe, dass der EU-Rebell Hans-Peter Martin derzeit intensive Vorarbeiten für ein mögliches Antreten seiner Liste bei der österreichischen Nationalratswahl leistet.

So wurde pünktlich zum Jahreswechsel der Parteiname geändert. Der "Liste Dr. Hans-Peter Martin - Für echte Kontrolle in Brüssel" fehlen ab sofort die Worte "in Brüssel", die durch "und Demokratie" ersetzt wurden.

Hintergrund dürfte Martins Absicht sein, bei der österreichischen Nationalratswahl im Herbst mit eigener Liste anzutreten. Fakt ist, dass Martin derzeit eine Reihe von Gesprächen in Wien und Westösterreich mit Managern und Bürgerlisten über mögliche Kandidaturen und Kooperationen führt. Auch inhaltlich soll umgestaltet werden: Das auf Protestwähler zugeschnittene Kontrollthema soll um demokratiepolitische Inhalte erweitert werden, im Fokus Martins stehen dabei vor allem Jungwähler.

Klar ist zudem, dass die österreichische EU-Präsidentschaft, dem EU-Rebellen zahlreiche Angriffs- und Auftrittsmöglichkeiten bieten wird, die der streitbare EU-Abgeordnete nützen will.

Die gesamte Story lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von NEWS!