Neujahrskonzert auf Chinesisch in Wien:
Fernöstliche Klänge im Wiener Musikverein

Chinesisches Orchester Zhejiang am 5. Feber in Wien

Neujahrskonzert auf Chinesisch in Wien:
Fernöstliche Klänge im Wiener Musikverein

Wie in den vergangenen Jahren soll die wunderbare Tradition fortgesetzt werden, zum Eintritt des Chinesischen Neujahrs wieder ein Großes Chinesisches Neujahrskonzert in der westlichen Welt aufzuführen. Neben den bisherigen Aufführungsorten Wien, München, Berlin, Köln, Dortmund, Hamburg, Hannover, Mannheim, Ludwigshafen und Kopenhagen findet das Konzert zum ersten Mal auch in Luzern, Amsterdam und Kairo statt.

Zum 9. Mal organisiert Wu Promotion aus Beijing das Chinesische Neujahrskonzert: am 5. Februar 2006 um 19:30 im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins.

Fernöstliche Musiktradition
Heuer wird das Konzert wieder von einem der führenden traditionellen Orchester Chinas dargeboten: dem Chinese Traditional Orchestra Zhejiang. Traditionelle Kostüme hüllen die akustische Vielfalt der im Westen weitgehend unbekannten chinesischen Musikinstrumente und Klänge in eine bunte Pracht. Die Kompositionen entstammen der großen chinesischen Musiktradition. Berühmte zeitgenössische chinesische Komponisten bereichern das Repertoire zusätzlich mit ihren faszinierenden Werken. Hierbei kommen sowohl kleine Ensembles, die den Klang einzelner Instrumente wie Erhu oder Pipa in den Vordergrund stellen, wie auch große Orchesterbesetzungen zum Einsatz.

Euphorisch im Osten, ruhig im Westen
Aufbauend auf dem Mondkalender feiern die Chinesen ihr Neujahrsfest Ende Januar oder Anfang Februar. Für ungefähr zwei Wochen kommt das Geschäftsleben im ganzen Land zum Stillstand und Millionen Menschen reisen zu ihren Familien. Das Chinesische Neujahrskonzert in Europa bleibt jedoch in erster Linie ein öffentliches Ereignis, bei dem chinesische und europäische Familien gemeinsam einen entspannten Abend genießen und Geschäftsleute auf dem anschließenden Empfang neue Kontakte schließen oder bereits bestehende erneuern und vertiefen. Die chinesischen Medien widmen diesem Ereignis große Aufmerksamkeit: jedes Jahr wird das Orchester von einer großen Zahl Journalisten und Fernsehteams begleitet. Am 22. Jänner überträgt 3sat das Konzert aus Luzern. (OTS/red)