Networld-Buchtipp: Die historischen Pläne und Karten des Johann Orth

Networld-Buchtipp: Die historischen Pläne und Karten des Johann Orth

Ein wahres Schmankerl für Freunde alter Landkarten hat Johann Orth gestaltet. Im Buch "Die historischen Pläne und Karten des Johann Orth" sind cirka 80 seiner nachgezeichneten und neu editierten Karten gesammelt. Sie zeigen Wien und seine Vororte hauptsächlich im beginnenden 19. Jahrhundert und bieten Jung und Alt einen hervorragenden Einblick in die Siedlungsgeschichte der Stadt.

Es sind insgesamt bereits an die hundert Pläne und Karten von Johann Orth auf diese Weise entstanden, die mit den enthaltenen Informationen die Wiener Geschichte wieder aufleben lassen.

Im neuen Buch sind erstmals etwa 80 nachgezeichnete und neu editierte Karten - mit Schwerpunkt auf Transdanubien, also heute Floridsdorf und Donaustadt - und eine umfangreiche Erklärung für die breite Öffentlichkeit greifbar. Sie zeichen sich durch höchste Qualität und ihre historische Beudeutung aus. Im Original sind selten bis gar nicht öffentlich zugänglich.

Somit stellen die Pläne und Karten eine einmalige Rarität dar, die in vielen Schulen, Museen, Ämtern, sowie bei vielen privaten und öffentlichen Personen zu finden sind. Drei Pläne sieht man in der U6 Haltestelle am Franz Jonas Platz.

SERVICE:
Die historischen Pläne und Karten des Johann Orth
Das Werk ist im Format: 297x210mm, mit 184 Seiten erschienen.
80 farbige Faksimile, fest gebunden,
Preis: Euro 35,--
Auskunft: Wolfgang ORTH - 1210 Wien,
E-Mail: wolfgang.orth@bmf.gv.at