Nadja Bernhard von

Psychopath und Kollege

Schmutzige ORF-Intrige: Als der Bewunderer abblitzte, wurde aus Liebe Hass.

Nadja Bernhard - Psychopath und Kollege

Dass der Mensch Nerven hat, vergisst er am besten, wenn er sich beim österreichischen Staatsfunk dauerhaft zu positionieren gedenkt. Nadja Bernhard, 37, weiß, wie das geht: Sie lächelt die gegen sie mobilisierte Infamie einfach weg. Da verschickte ein mutmaßlich ernsthaft verhaltensauffälliger Täter ihre Nacktfotos, aber sie präsentierte, souverän wie immer, die wichtigste Nachrichtensendung des ORF, die „Zeit im Bild“ um 19.30 Uhr. Dazu moderierte sie fehlerfrei und sympathisch die Übertragung der mit patriotischen Emotionen aufgeladenen Oscar-Nacht. All das im Wissen, dass es jemanden gibt, der ihr Böses will, persönlich wie beruflich. Und zwar im eigenen Unternehmen.

Denn ORF-intern ist man schon zu einer eindeutigen Meinung gelangt: Das an NEWS geschickte Paket, das eine CD mit Nacktfotos und einen verleumderischen Brief enthielt, hat ein offenbar von Gefühlswirren gebeutelter Psychopath aus dem näheren beruflichen Umfeld aufgegeben. Nur jemand aus dem ORF kann die Details kennen, die im bösen Schreiben gehässig interpretiert werden.

Der Titel lautet „Zur Recherche“, eine Formulierung, die nach Kollegenmeinung auf einen ältergedienten Journalisten schließen lässt. Aus Liebe wurde Hass. Im Gebührenfunk kursiert mittlerweile das Täterprofil, gestützt durch Fakten: Die Fotos entstanden vor mehr als einem Jahr während eines Mittelmeerurlaubs, wahrscheinlich in Italien. Im Gefolge einer Unvorsichtigkeit seien sie ORF-intern in Umlauf geraten.

Ein Kollege, dessen private Ambitionen enttäuscht worden seien, wolle das Material nun an die Öffentlichkeit befördern. Es handle sich um einen Fall versuchten Rufmords. „Es gibt offenbar einen Kollegen, der sich von Nadja immer mehr erhofft hat“, sagt man im ORF. Als der Bewunderer abblitzte, wurde aus Liebe Hass.

Alles zu den weiteren internen ORF-Ermittlungen rund um Nadja Bernhard lesen Sie im neuen NEWS 13/09!

Kommentare

Ivoir

Es ist also eine interne ORF-Ermittlung. Wer ermittelt denn da; Kottan?

Der Artikel liest sich, als wäre der Verfasser selbst wegen der Fotos gekränkt. Wirklich rührend, diese Anteilnahme. :-)))

Oliver-Berg

Warum wird da so großartig geschrieben. Wenn offensichtlich private intime Fotos von Frau Bernhard verschickt werden, sollte sich der Kreis, der Zugang zu solchen Fotos hatte, sehr rasch, sehr schnell einengen lassen. Das im ORF viele Mitarbeiter privaten und intimen Umgang miteinander pflegen weis ohnehin jeder, der die Internas kennt.

Ignaz-Kutschnberger

A Waunsinns-Beitrag... und wenn ich mir anschau, dass ich und noch einige bestimmte Leute hier einen Kommentar abgegeben haben,... dann wird das wohl schon seinen Grund haben ;-) ... muss leider jetzt wieder weiter, mein Arzt sucht mich schon überall... :-)

giuseppeverdi melden

Nocheinmal! Frau Bernhard ist eine außergewöhnlich hübsche Frau. Viele Ihrer Kolleginnen (Britt Hagedorn, Katharina Witt) wurden z.B. im Playboy mit ästhetischen Fotos abgelichtet und haben dafür viel Geld bekommen. Warum fragt man Frau Bernhard nicht, ob Sie einer Veröffentlichung zustimmen würde, sofern die Fotos nicht "verfänglich" sind und sie unvorteilhaft zeigen. Man würde diesem......

giuseppeverdi melden

...Idioten das Pulver aus seiner Büchse nehmen und was sind schon Fotos von nackten Frauen in der heutigen Zeit. Die sind - übertreiben ausgesprochen - schon als Werbebild auf Spaghettis abgebildet. Wenn Frau Bernhard natürlich nicht zustimmen würde, dann hat das absolut zu unterbleiben und der kranke Idiot, der versucht hat sie zu diskreditieren, gehört verfolgt und angezeigt Aus und Ende!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

danke mein geliebtes Eheweiberl für deine Rechtsauskünfte... !! Und an Frau...wie hieß sie gleich nochmal...ach ja, Bernhard... Sie, wenn Sie jemand NEUEN an Ihrer Seite suchen, wenden Sie sich vertrauensvoll an mich... beim "aus Wettbewerbsgründen darf ich den Händerl jetzt nicht nennen" gibt's gerade Digitialkameras im Angebot.

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Und Eheweiberl... bei mir läuten schon die Glocken, wenn ich an DICH denke... wie wäre das erst bei verfänglichen Fotos von jemand anderen :-) ...ne ne, mir ist lieber die Frau behält ihr Bluserl an...auch wenn du sie gern im Playboy hüllenlos sehen möchtest :-)

giuseppeverdi melden

@War-Lord könnte es sein, dass Sie nicht mehr ganz richtig ticken, etwas was ich ohnehin seit Anfang annehmen muss? Sie sollten etwas weniger Alkohol, gepaart mit Medikamenten zu sich nehmen oder auch etwas weniger "Gift" jeglicher Art rauchen, denn dass Sie geistig unbewaffnet sind, beweisen Sie einmal mehr mit Ihren obigen Postings. Dass das aber solche Ausmaße annimmt ist erschütternd!!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

oh,... endlich hat er s begriffen... ;-) Besteht vielleicht doch noch ein Funke einer Chance von Hoffnung für Ihn, nach einer Therapie wieder sein Gehirn zum Denken zu benutzen...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

früher hat er unter dem Pseudonym @kickoff ja auch ab und zu mal ein wenig SINNVOLLES gepostet, wo man eventuell sagen konnte, ja, der Gedanke hat was... Betonung liegt allerdings auf: MANCHMAL... dass er meinen Geisteszustand allerdings richtig eruiert hat, lässt rückschließen, dass er doch noch ein wenig Hirn hat...hier Betonung auf: ein wenig ;-)

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Und @kickoff... glaub eher es geht da nicht um ein paar Nacktfotos...sondern eher um den Begleiter, der mit ihr im vermeintlichen Italien-Urlaub zusammen war... weil was sollte man sonst "recherchieren"... ob Sie Männlein oder Weiblein ist...wohl kaum. Daher ist ihre Playboy-Anregung wohl ein bissl absurd ;-) ...aber entspricht halt ihrem geistigen Niveau...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

oder halt um irgendwelche Schlagzeilen für Einschaltquoten ;-) ... alles GUTE @guiseppe alias @kickoff...

giuseppeverdi melden

Ja er ist offensichtlich schizophren! Wahrscheinlich ist er aus der Baumgartnerhöhe entwichen. Bald wird man ihn mit einem Lasso wieder einfangen und dann in die "Würste" verarbeiten. Dann heißt es halt nicht, es sei illegal Pferde- sondern Eselsfleichs in den Würsten. So und nun Sie Dummerl schreiben Sie was Sie wollen. Es gibt keine Antwort mehr, weil Sie liegen weit unter meiner Würde liegen..

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

:-) ...seien SIE froh wenn ich mit Ihnen schreibe... tue das eh nur aus Mitleid und reiner Nächstenliebe...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

extra für dich @guiseppe alias @kickoff...
http://www.youtube.com/watch?v=QSI-Nv8pZvg

Seite 1 von 1