Nach 14 Siegen in Folge: Barcelona verliert daheim gegen Angstgegner Atletico mit 1:3

Jung-Stürmer Torres schon wieder mit Doppelpack Barcelona verpasst damit historischen Real-Rekord

Der Siegeslauf des spanischen Fußball-Meisters FC Barcelona ist am Sonntag von "Angstgegner" Atletico Madrid gestoppt worden. Nach 14 Ligasiegen in Serie mussten sich die Katalanen am Sonntag ohne ihren gesperrten Superstar Ronaldinho zu Hause 1:3 (0:1) geschlagen geben. Barcelona führt damit zwar immer noch neun Punkte vor Verfolger Valencia und zehn vor Real Madrid, verpasste aber die historische Chance, einen Rekord von 15 Ligasiegen in Serie vom legendären Real-Team von 1960/61 einzustellen.

Fast auf den Tag genau ein Jahr war vergangen, seit "Barca" am 6. Februar 2005 seine bis dato letzte Heimniederlage in der "Primera Divison" bezogen hatte. Damals erzielte Fernando Torres beide Tore zum 2:0-Auswärtssieg von Atletico Madrid. Am Sonntag zeichnete der 21-jährige Stürmer mit zwei Toren erneut für einen 3:1-Erfolg im Estadio Camp Nou verantwortlich. Torres hat damit in den vier Pflichtspielen seiner Karriere gegen "Barca" sechs Tore erzielt. Die Madrilenen hatten den Meister im September auch zu Hause 2:1 besiegt.

(apa/red)