Minister beraten über Zukunft der NATO: Gespräche über engere globale Kooperation

Russland signalisiert Bereitschaft für Zusammenarbeit Zweitägiges Treffen von 26 Verteidigungsministern

Die Verteidigungsminister der 26 NATO-Staaten kommen zu einem zweitägigen Treffen auf Sizilien zusammen, um über die zunehmend globalere Rolle des Bündnisses zu sprechen. Dabei geht es um die engere Zusammenarbeit auch mit Staaten wie Japan, Neuseeland und Australien, mit denen die Nordatlantische Allianz bisher noch keine formellen Beziehungen hat.

Die NATO-Verteidigungsminister treffen sich in Taormina unter anderem mit ihrem russischen Kollegen Sergej Iwanow sowie mit den Verteidigungsministern aus Israel und sechs islamischen Staaten Nordafrikas. Russland hat ein Kriegsschiff vor die sizilianische Küste entsandt. Es will damit seine Bereitschaft demonstrieren, künftig an dem NATO-Einsatz "Active Endeavour" zur Sicherung der Schifffahrt im Mittelmeer mitzuwirken. (apa)