Klub-Weltrangliste: FC Liverpool weiterhin an der Spitze vor Inter Mailand und Bayern

Keine Jänner-Pleite: Real Madrid "Verein des Monats" Austria blieb als bester ÖFB-Vertreter an 51. Stelle

Champions-League-Sieger FC Liverpool vor Inter Mailand und Bayern München. Sieht man davon ab, dass sich dieses Trio von den Rivalen abgesetzt hat, ergab sich an der Spitze der vom Internationalen Verband für Fußball-Geschichte und -Statistik (IFFHS) geführten Klub-Weltrangliste nach dem ersten Monat des Jahres nichts Neues.

Zum "Verein des Jänner" kürte sich Real Madrid. Das Weiße Ballett, das sich vom 35. auf den 19. Platz spielte, blieb in den ersten vier Wochen 2006 in der nationalen Liga ebenso ungeschlagen wie in zwei Cup-Runden. Als bester ÖFB-Vertreter scheint Austria Magna unter 350 Teams nach wie vor an 51. Stelle auf.

Klub-Weltrangliste (1.2. 2005 bis 31.1. 2006):
1. (1) FC Liverpool 319,0 Punkte
2. (2) Inter Mailand 309,0
3. (3) Bayern München 297,0
4. (4) AC Milan 267,0
5. (5) CSKA Moskau 254,0
6. (7) Olympique Lyon 248,0
7. (7) FC Sao Paulo 246,0
8. (9) Arsenal London 241,0
9. (6) PSV Eindhoven 240,0
10. (16) Juventus Turin 239,0
weiter:
51. (51) Austria Magna 156,5
101. (103) Rapid Wien 114,0
149. (149) Liebherr GAK 98,0

(apa/red)