Kampf um Uni-Zugang: Am 1. Tag schon 2.000 Anmeldungen für 1.100 Medizin-Plätze

Wien und Innsbruck von Interessenten gestürmt Registrierte Studenten müssen Eigungstest bestehen

Schon am ersten Tag der Anmeldung für das Studium an den Medizin-Universitäten Wien und Innsbruck im kommenden Studienjahr hat es fast doppelt so viele Registrierungen wie zur Verfügung stehende Plätze gegeben. Insgesamt haben sich am Mittwoch 1.970 Interessenten für ein Studium angemeldet, insgesamt stehen in Wien (720) und Innsbruck (380) 1.100 Studienplätze bereit.

Wer im Herbst in Wien oder Innsbruck Medizin studieren will, muss sich zwischen 1. und 21. Februar im Internet für den Eignungstest am 7. Juli anmelden, der über die endgültige Studienzulassung entscheidet. Obwohl die Reihenfolge der Registrierung heuer keine Rolle spielt, war es bereits am ersten Tag zu einem Run auf die Homepage gekommen. In den ersten zwölf Stunden wurden insgesamt 43.000 Zugriffe registriert. 1.570 der Registrierten stammen aus Österreich, 333 aus Deutschland.

Alle registrierten Studenten erhalten eine Einladung zu einer persönlichen Anmeldung im März. Dabei wird eine Informationsbroschüre zum Eignungstest, Testablauf sowie optimale Testvorbereitung ausgehändigt. Details über das Procedere, Eignungstest und Studium gibt es im Internet unter der Adresse http://www.eignungstest- medizin.at.

Die dritte österreichische Medizin-Universität in Graz nimmt an der gemeinsamen Anmeldung nicht teil. Derzeit wird das vor wenigen Wochen durchgeführte Reihungsverfahren für das laufende Studienjahr evaluiert. Erst danach soll das weitere Procedere für die Aufnahme im kommenden Studienjahr fixiert werden.

(apa)