Jelzin-Tochter von

Blitz-Einbürgerung

Tatjana Yumaschewa bekam Staatsbürgerschaft nach massiver Intervention von Magna

Boris Jelzin © Bild: APA/EPA/Ivan Sekretarev

NEWS berichtet in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe, dass die Tochter des früheren russischen Präsidenten Boris Jelzin, Tatjana Yumaschewa, die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen bekommen hat.

Die Blitz-Einbürgerung, die am 26. November 2009 stattfand, fand auf Betreiben des Magna-Konzerns statt, bei dem damals noch Frank Stronach das Sagen hatte.

Neben Yumaschewa wurde auch deren Mann Valentin Yumaschew, einst Leiter der russischen Präsidentschaftskanzlei, und die gemeinsame Tochter eingebürgert. Interveniert wurde von Magna, NEWS veröffentlicht unter anderem ein Interventionsschreiben von Magna-Boss Günther Apfalter an das Wirtschaftsministerium.

Heruntergekommenes Haus als angeblicher Wohnsitz

Besonders auffällig sind die Begleitumstände der Einbürgerung, insbesondere der Wohnsitz des Jelzin-Clans vor der Einbürgerung. Dabei handelt es sich um ein heruntergekommenes Haus an einer stark befahrenen Durchzugsstraße im burgenländischen Winden am See. Es fanden sich keine Belege, dass die Behörden je überprüft haben, ob der Jelzin-Clan an dieser offiziell als Hauptwohnsitz gemeldeten Anschrift auch aufhältig war. Der damalige Vermieter sagt zu NEWS, dass die Wohnung "ein Jahr lang" angemietet worden sei und er seine russischen Mieter "selbst gar nicht gekannt" habe.

Begründet wurde die Blitz-Einbürgerung damit, dass dies im besonderen Interesse der Republik läge. NEWS veröffentlicht in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe zudem weitere Hintergründe über die Rollen des Magna-Konzerns, des russischen Oligarchen Oleg Deripaska und des Managers Siegfried Wolf in der aufsehenerregenden Causa, die auch deutsche und US-amerikanische Interessen berührte.

Kommentare

brauser49
brauser49 melden

Wuerde mich interessieren wo der Jelzin-Clan und Anna Netrebko nun ihre Steuern bezahlen ?

giuseppeverdi melden

Ja, das würde mich auch brennend interessieren!

giuseppeverdi melden

Da habe ich ein nettes Geschichterl zu erzählen. Anna Netrebko, die ich auf Grund ihres tollen Soprans weil ich Opernfan bin, sehr liebe und daher überhaupt keine Vorurteile gegen sie habe, ist ja Österreicherin geworden. Sie hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie diese Staatsbürgerschaft nur deshalb benötige, weil sie mit dem österr. Pass ohne Visum leichter reisen könne. Sie hat....

giuseppeverdi melden

...auch immer gesagt, sie sei Russin und bleibe Russin. Das beweist sie auch damit, dass sie noch immer kein Wort Deutsch spricht. Da man den österr. Pass nur unter gewissen Voraussetzungen bekommt, habe ich mir erlaubt im Bundeskanzleramt nachzufragen, was sie besonderes für Österreich geleistet habe, dass sie sofort den Pass und damit die österr. StBg. bekam?....

giuseppeverdi melden

BK war damals ein gewisser Dr. Wolfgang Schüssel. Als ich nach Monaten keine Antwort erhalten habe, urgierte ich dort. Dann - endlich - wurde mir Bescheid gegeben, dass meine Anfrage an das Innenministerium weitergeleitet worden sei. Auch dort urgierte ich nach einiger Wartezeit mehrmals. Ich habe nie eine Antwort erhalten. Noch Fragen?

giuseppeverdi melden

Warum mir Schüssel keine Antwort gegeben hat und die Anfrage an das BMI weiterleitete, frage ich mich heute noch. STBG müssen im Ministerrat einstimmig beschlossen werden. Als wusste jeder Minister und natürlich unser Tschüsserl auch, warum Anna Netrebko sofort die STBG und den Pass erhalten hat. Er wollte mir wahrscheinlich auf so eine "heiße" Anfrage nicht schriftlich antworten. Alles klar?

giuseppeverdi melden

Und im BMI wird man sich gedacht haben "was erlaubt sich so ein kleiner gewöhnlicher Bürger. Das ist eine Frechheit": Als keine Antwort an diesen blöden Ker (das unterstelle ich denen einmal). Wie ist das jetzt mit dem Grundsatz in der Verfassung, dass vor dem Gesetz alle gleich sind? Ein paar GLEICHERE gibt es schon oder?

bushmaster

Dem Himmel sei`s gedankt !! Endlich mal kein
BITTSTELLER mit Anhang . Endlich mal keine
Steuergeld -Verschwendung.

im jahre 2009 war das vielleicht noch was besonderes ....

heute verkaufen zypern und griechenland die staatsbürgerschaft (mit eu-einreiseberechtigung) gegen bares ganz offiziell. russen sind dabei die bevorzugte zielgruppe, wie wir auch vom fall scheuch wissen.

Und wo ist da der Skandal? Wenn Magna interveniert .....Warum Weswegen was haben die für Östereich geleistet ...Korupt Mafia mal nachlesen über die Jelzin Familie ....

ja ja der balkan ist nicht weit weg Östereich ist das Zetrum .....Einbürgerung nur Geld Sache !!!!!

Die Auswahl des Photos. Jelzin war ein vielschichter Mann.
Der Held am roten Platz bei den Panzern um den Militärputsch zu beenden, Jelzin der Alkaholiker.

Die Auswahl des Photos zeigt was der Artikel bezwecken soll.

Und wo ist da der Skandal?
Wen Putin einen französischen Filmschauspieler einbürgert, dann ist dies ein hervorragender PR Schachzug
Wenn Magna interveniert um ein paar Russen einzubürgen, dann wird sofort Skandal geschrien

Seite 1 von 1