Fakten von

Italienische Schönheitskönigin
nach Säureattacke schwer verletzt

28-Jähriger droht Verlust eines Auges - Beschuldigte Ex-Freund

Eine 28-jährige Italienerin ist nach einer Säureattacke auf offener Straße mit schweren Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus in Cesena eingeliefert worden. Die Frau, die 2007 ins Finale des Schönheitswettbewerbs "Miss Italia" gekommen und bei einigen TV-Shows aufgetreten war, machte ihren ehemaligen Freund für die Tat verantwortlich. Er soll das Opfer schon öfters bedroht haben.

Der Mann bestritt die Vorwürfe jedoch und versicherte, dass er ein Alibi habe. Der im Gesicht schwer verletzten Frau droht der Verlust eines Auges.

Diese Woche gab es in Italien bereits eine gewaltsame mutmaßliche Beziehungstat: Ein 24-Jähriger hat in Messina seine Ex-Freundin mit Benzin übergossen und angezündet, berichtete die Polizei. Die Frau befand sich mit schweren Brandwunden im Krankenhaus. Sie entlastete jedoch ihren ehemaligen Partner und behauptete, sie sei von einem Unbekannten angegriffen worden. Laut Polizei spreche die Beweislage aber gegen den Mann.

Kommentare