Historischer Triumph für Paischer: Erster Österreich-Sieg bei Tokio-Traditions-Turnier

Salzburger siegt in der Klasse bis 60 Kilogramm

Historischer Triumph für Paischer: Erster Österreich-Sieg bei Tokio-Traditions-Turnier

Österreichs derzeit erfolgreichster Judoka Ludwig Paischer hat beim Kano-Cup in Tokio am Samstag sensationell den Turniersieg gefeiert. Bei einem der bestbesetzten und ältesten Judo-Turniere weltweit setzte sich der Salzburger WM-Zweite in der Klasse bis 60 kg im Finale gegen den Koreaner Nam-Suk Cho durch und hat damit diesen Wettbewerb als erster Österreicher gewonnen.

Der 24-Jährige ging gegen seinen Finalgegner, den er schon bei der WM 2005 in Kairo knapp besiegt hatte, zunächst mit einer Wazaari-Wertung in Führung. Nach dem Ausgleich durch Cho setzte sich Paischer schließlich im "Golden Score" (eine Art Verlängerung mit Schiedsrichterentscheid) durch.

Nach Doppel-Olympiasieger Peter Seisenbacher war Paischer erst der zweite Österreicher, der bei diesem Einladungsturnier, an dem ausschließlich WM-Finalisten und Olympiasieger an den Start gehen dürfen, auf der Judo-Matte stand. Der Erfolg ist auch die Bestätigung für die gute Vorbereitung im Hinblick auf die EM im Mai in Tampere/Finnland.

(apa)