Helge Payer neuer Rapid-Kapitän: Torhüter tritt Nachfolge von Steffen Hofmann an

26-Jähriger von Zellhofer zum Spielführer bestimmt PLUS: Die nominellen Rapid-Kapitäne seit 1976

Der amtierende Fußball-Meister Rapid Wien hat einen neuen Mannschafts-Kapitän. Trainer Georg Zellhofer bestimmte im Trainingslager der Grün-Weißen in Jerez/Andalusien ÖFB-Teamtorhüter Helge Payer zum Nachfolger des zu 1860 München abgewanderten Deutschen Steffen Hofmann. Der 26-jährige Payer, der bereits am Donnerstag im Testspiel gegen Rijeka (1:1) die Schleife des "Spielführers" trug, ist der zweite Keeper nach Michael Konsel, der den Rekord-Meister als Kapitän aufs Spielfeld führt.

"Helge ist bereits sehr lange beim Verein, mittlerweile ein routinierter und arrivierter Spieler, dessen Wort in der Mannschaft ein sehr großes Gewicht hat. Zudem hat er auch abseits des Platzes ein sehr gutes Auftreten, kann sich gut artikulieren und ist auch im Umgang mit den Medien sehr professionell", begründete Zellhofer, der dem neuen ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger als Rapid-Trainer nachgefolgt war, seine Entscheidung. "Ich denke, für ihn ist das Amt des Kapitäns überhaupt keine Bürde, vielmehr wird es ihm noch mehr Selbstvertrauen geben und mental stärken."

Der siebenfache ÖFB-Teamspieler pflichtete bei: "Ich freue mich aufrichtig, dass die Wahl auf mich fiel. Ich denke, dass dies eine sehr große Auszeichnung für mich ist."

Payer kam bereits als Elfjähriger von seinem Heimatverein Eintracht Wels in den Rapid-Nachwuchs und spielte dann bis auf eine Saison (2000/2001), als er in der Regionalliga beim ASK Kottingbrunn Spielpraxis sammelte, immer für Grün-Weiß. Sein Debüt in der Kampfmannschaft gab er am 10. Oktober 2001 (1:2 in Bregenz). Seitdem absolvierte Payer 108 Meisterschafts-, zehn Europacup- und sieben ÖFB-Cup-Partien für den SK Rapid. Payers Stellvertreter wird ab sofort Verteidiger Martin Hiden sein. Der 32-jährige Steirer wird im Frühjahr aller Voraussicht nach sein 300. Bundesligaspiel bestreiten.

Die nominellen Rapid-Kapitäne seit 1976:
Hans Krankl (1976 - 1978; 1981 - 1985)
Peter Persidis (1978 - 1980)
Heribert Weber (1981; 1986 - 1989)
Reinhard Kienast (1989 - 1992)
Robert Pecl (1992 - 1995)
Michael Konsel (1995 - 1997)
Peter Schöttel (1997 - 2001)
Krzystzof Ratajczyk/POL (2001)
Andreas Herzog (2002 - 2003)
Steffen Hofmann/GER (2003 - 2005)
Helge Payer (ab 2006)

(apa)