Heidi Klum von

Sie liebt ihren Bodyguard

Topmodel spricht erstmals über Beziehung zu Leibwächter

Seit der Trennung von Ehemann Seal blühten Spekulationen um eine neue Liebe im Leben von Heidi Klum - in einer US-Talkshow hat das Topmodel nun bestätigt, mit ihrem Leibwächter zusammen zu sein. "Es hat gerade erst begonnen. Ich weiß nicht, wohin es führen wird", sagte die 39-Jährige. Zuvor hatte es bereits zahlreiche Gerüchte über die Beziehung gegeben. In der Sendung versicherte die vierfache Mutter, sie und Seal hätten "ihr Bestes" gegeben, aber am Ende habe es in der Ehe einfach nicht mehr geklappt.

Der britische Sänger hatte Klum kürzlich eine Affäre mit dem Bodyguard vorgeworfen und seine Noch-Ehefrau verbal scharf angegriffen. "Ich weiß nicht, ob wir derzeit die besten Freunde sind", sagte Klum mit Blick auf Seals Äußerungen. Sie habe ihn nie betrogen, betonte das Model in der Talkshow der Moderatorin Katie Couric. "Während wir zusammen waren, habe ich nie einen anderen Mann auch nur angeschaut". Es sei "schrecklich", eine Scheidung durchzustehen, klagte Klum. "Ich bin jemand, der an Märchen glaubt. Und als ich mein Ja-Wort gab, meinte ich damit auch, es sei für immer".

"Vertraue ihm das Leben meiner Kinder an"

Sie kenne ihren Leibwächter seit vier Jahren, sagte Klum weiter. Er habe sich um die ganze Familie, aber besonders um die Kinder gekümmert. "Ich vertraue ihm das Leben meiner Kinder an. Er ist ein großartiger Mensch. Wir lernen uns jetzt gerade von einer völlig neuen Seite kennen." Auf die Frage, was für sie die drei wichtigsten Qualitäten eines Mannes seien, sagte Klum: Güte, Liebe und Ehrlichkeit.

Woran es gelegen habe, dass sie und Seal sich nach rund sieben Jahren Ehe trennten, konnte Klum nicht sagen. Sie wünsche sich, dass sie Freunde bleiben und sich gemeinsam und die Kinder kümmern könnten. Im April reichte das Model die Scheidung ein. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder. Seal hat zudem eine Tochter von Klum aus einer früheren Beziehung adoptiert.

Klum gibt sich entspannt

Klum wirkte während des Interviews entspannt. Sie lächelte viel, während sie über die "schreckliche" Trennung plauderte. Die Deutsche sprach auch über ihre Flugangst, ihre Schwäche für Schokolade mit Haselnüssen und die wachsende Zahl von Augenfalten. Sie habe die "guten Gene" ihrer Eltern geerbt, aber sie spüre ihr Alter mehr und mehr, räumte die 39-Jährige ein. Sie habe Krähenfüße um die Augen wie ihre Mutter. "Aber ich glaube, das kommt vom vielen Lachen", sagte das Model.

Kommentare

Heidi

scheint einen Hang zum "Küchenpersonal" zu haben........ist aber ihre Sache.

Seite 1 von 1