Halleneinsturz im polnischen Kattowitz: 2 Wochen nach Unglück wieder Leiche entdeckt

Wohl 25-jähriger Vermisster. Opferzahl damit bei 64 <b>BILDER:</b> Große Verzweiflung an der Unglücksstelle!

Halleneinsturz im polnischen Kattowitz: 2 Wochen nach Unglück wieder Leiche entdeckt

Fast zwei Wochen nach dem Halleneinsturz im oberschlesischen Kattowitz ist am Freitag eine weitere Leiche gefunden worden. Die Zahl der Opfer ist damit auf 64 gestiegen. Der Tote wurde zwar noch nicht offiziell identifiziert. Es gebe jedoch Hinweise darauf, dass es sich um einen bisher vermissten 25 Jahre alten Mann aus dem oberschlesischen Sosnowitz (Sosnowice) handelte, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP. Der Mann wurde mit Hilfe eines Leichenspürhundes bei den Aufräumarbeiten in der vor zwei Wochen eingestürzten Halle gefunden.

Der Hund schlug noch an einer anderen Stelle an, zu der die Einsatzkräfte aber noch nicht vordringen konnten. In diesem Teil der Halle, wo das Hallendach unmittelbar auf den Boden aufschlug, gab es für die Opfer keine Überlebenschance. Eine Frau gilt noch als vermisst. Bei dem Unglück waren mehr als 170 Menschen verletzt worden. Die genaue Ursache der Tragödie wird noch ermittelt. Es wird vermutet, dass Schnee auf dem Hallendach der Leichtmetallkonstruktion einer der Auslöser gewesen sein könnte.
(apa/red)