Führungswechsel bei Telekom Austria fix: Vorstandschef Sundt geht, Nemsic kommt!

Übergabe bei Hauptversammlung am 23. Mai 2006 Rudolf Fischer wird stellvertretender Vorsitzender

Die seit langem kolportierte Ablöse von Telekom Austria-Chef Heinz Sundt (58) ist fix. Der TA-Aufsichtsrat hat am Mittwoch den Rücktritt Sundts mit Ende der ordentlichen Hauptversammlung am 23. Mai 2006 "zur Kenntnis genommen, teilte das Unternehmen ad-hoc mit. Gleichzeitig wurde der bisherige Mobilkom-Austria-Chef und TA-Vorstand Boris Nemsic zum Nachfolger Sundts bestellt.

Sundt werde das Unternehmen weiterhin im Rahmen eines Konsulentenvertrages bei der Expansion der Telekom Austria Gruppe nach Serbien unterstützen, hieß es. Nemsic werde den Vorsitz im TA-Vorstand mit 24. Mai zusätzlich zu seiner bisherigen Funktion als Mobilkom-Vorstandsvorsitzender übernehmen. TA-Festnetz- und Internetvorstand Rudolf Fischer werde ab diesem Zeitpunkt zusätzlich zu seiner bisherigen Funktion die Position des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Gruppe einnehmen. TA-Finanzvorstand Stefano Colombo behalte weiterhin die Verantwortung für die Finanzen der TA-Gruppe.

Die Staatsholding ÖIAG hält noch 25,2 Prozent an der TA.

(apa)