Finalisten stehen fest: Elfenbeinküste und Ägypten kämpfen um den Afrika-Cup-Titel!

Gastgeber bezwang Senegal, Drogba erledigte Nigeria KLICKEN: Alle Gruppen, Ergebnisse und Termine!

Ägypten kann definitiv vom fünften Triumph beim Afrika-Cup träumen. Der Gastgeber setzte sich im Halbfinale in Kairo mit 2:1 (1:0) gegen Senegal durch und trifft am Freitag im Endspiel auf den WM-Teilnehmer Elfenbeinküste. Kapitän Ahmed Hassan brachte die Ägypter durch einen Handelfmeter (37. Minute) in Führung, Mamadou Niang (52.) glich kurz nach der Pause für Senegal aus. Amr Zaki machte mit einem Kopfball-Tor (81.) zwei Minuten nach seiner Einwechslung Ägyptens 2:1-Sieg vor 75.000 Zuschauern perfekt.

Im ersten Halbfinale hatte sich der WM-Teilnehmer Elfenbeinküste in Alexandria knapp, aber verdient mit 1:0 (0:0) gegen Nigeria behauptet. Den unterlegenen Teams bleibt am Donnerstag als Trostpflaster die Partie um Platz drei in Kairo. "Das war heute zwar nicht unsere beste Vorstellung hier beim Afrika-Cup, aber wir hatten auch einen sehr starken Gegner. Wir sind zufrieden und werden im Finale voll da sein", versprach Henri Michel, der französische Coach der Elf von der Elfenbeinküste nach dem Sieg.

Seine Mannschaft hatte von Beginn an mehr vom Spiel, auch wenn sie sich in der niveauarmen ersten Halbzeit noch recht schwer tat. Auf der anderen Seite konnten die jungen nigerianischen "Super Eagles" allerdings auch nicht an die guten Leistungen der Vorrunde anknüpfen. Einziger Höhepunkt der ersten 45 Minuten war ein Tor Didier Drogbas, das wegen Abseits zu Recht nicht anerkannt wurde. Kurz nach der Pause hatte der Torjäger des FC Chelsea dann aber mehr Glück. Gegen den Flachschuss von der Strafraumgrenze des ivorischen Kapitäns in der 47. Minute hatte Nigerias Keeper Vincent Enyeama keine Abwehrchance.

25. Afrika-Cup in Ägypten:
Halbfinale Dienstag:
Elfenbeinküste - Nigeria 1:0 (0:0)
Ägypten - Senegal 2:1 (1:0)

Spiel um Platz drei: Donnerstag (Kairo 18 Uhr)
Endspiel: Freitag (Kairo, 18 Uhr)

(apa/red)