Exklusives inklusive

Die All-Inclusive-Trends

Exklusives inklusive

Gut 250.000 Österreicher setzen auch heuer wieder auf Sonne, Strand und Meer zum Fixpreis. Rechtzeitig zur Reisemesse in Wien präsentiert NEWS die neuesten All-Inclusive-Trends der Clubs.

Einmal alles bitte – und das zum Fixpreis: Sport, Unterhaltung, Action und Genuss. All-inclusive-Ferienclubs am Mittelmeer zählen nach wie vor zu den gefragtesten Urlaubsdestinationen der Österreicher. Vor allem Familien und junge Reisende setzen auf kalkulierbare Urlaubskosten, gepaart mit einem reichhaltigen Sport- und Entertainmentangebot. Ersten Trends zufolge werden auch heuer wieder rund 250.000 Österreicher Urlaub „im Club“ machen.

Fette Buffets und überdrehte Daueranimation haben jedoch ausgedient. Individualität lautet das Schlagwort der Stunde. „Die Gäste wünschen sich, dass vermehrt auf ihre individuellen Wünsche eingegangen wird“, erklärt Peter Zellmann vom Institut für Freizeitforschung. Das Angebot von Teilpaketen wird also den Markt der Zukunft bestimmen.

One – der neue Clubanbieter. Diesem neuen Bestreben entspricht auch das Prinzip der neuen „One Hotels & Resorts“ des türkischen Urlaubsprofis Cenk Kinay. „All-inclusive war gestern. Unser Konzept ist die intelligente Weiterentwicklung. Künftig heißt es All in One“, erklärt Charly Wippel, Sprecher des One-Anbieters Vasco Touristik. „Wir erfüllen den Kunden den Wunsch nach mehr Individualität.“ Im Klartext: Der Urlauber bucht wie gewohnt ein All-inclusive-Angebot mit Speisen, Getränken, Unterhaltung und Sportaktivitäten zum günstigen Preis und bezahlt für weitere Leistungen extra. Angeboten werden Komplettpakete, wie etwa das „Balance Package“ mit Fitnessberatung, Massage, Yoga- und Pilatestrainings oder das „Gourmet Package“ mit Frühstück am Strand und eigenen Koch- und Cocktailkursen, oder ganz spezielle Leistungen, etwa ein Candlelight-Dinner am Strand. In den vorerst fünf One Hotels & Resorts in der Türkei, in Tunesien und in Ägypten stehen insgesamt 6.950 Betten zur Verfügung. Gebucht werden kann über alle Reisebüros. Im kommenden Sommer werden bereits 45.000 Gäste aus Österreich erwartet.

Alle Club-Trends finden Sie im neuen NEWS