EuroMillionen-Jackpot wurde geknackt: Drei
Gewinner teilen sich die 183 Millionen Euro!

12 Wochen lang hatte niemand die richtigen Zahlen

Der EuroMillionen-Jackpot ist nach zwölf Wochen Hochspannung geknackt: Zwei Spielteilnehmer aus Frankreich und einer aus Portugal tippten die "5 + 2" und teilen sich nun die Rekordsumme von 183 Millionen Euro, wie die Österreichischen Lotterien am Freitagabend mitteilten.

Die drei Spielteilnehmer hatten die richtigen Zahlen 9, 21, 30, 39, 50 und im Sternenkreis 1 und 3 auf ihren Quittungen. Jeder der drei gewinnt je 61,191.026 Euro. Es ist dies der vierthöchste Gewinn, der bei EuroMillionen je erzielt wurde.

Der Sologewinn einer irischen Spielteilnehmerin im Juli 2005 mit 115,4 Millionen Euro bleibt somit der Rekordgewinn, gefolgt von 75,9 Millionen, erzielt in Frankreich, und 64 Millionen, gewonnen in der Schweiz. In Österreich gibt es diesmal einen Gewinner von insgesamt 46 im zweiten Rang "5 + 1". Er bekommt mehr als 224.000,- Euro. Insgesamt wurden in allen Teilnehmerländern mehr als 139,5 Millionen Tipps abgegeben, in Österreich davon mehr als 5,2 Millionen Tipps. (apa)