Fakten von

Erster lebender
Roter Seedrache entdeckt

Meeresfische waren erst 2015 mit Hilfe toter Tiere beschrieben worden

Vor der Küste Westaustraliens haben US-Forscher erstmals lebende Exemplare des Roten Seedrachens entdeckt. Die rubin-roten, an große Seepferdchen erinnernden Meeresfische waren erst 2015 beschrieben worden, allerdings nur mit Hilfe toter Exemplare.

Die nun beobachteten Seedrachen (Phyllopteryx dewysea) tummelten sich in mehr als 50 Metern Tiefe in den Seetangwiesen des Recherche Archipels. Bewegt vom heftigen Wellengang wurden die 25 Zentimeter langen Tiere sogar beim Fressen gefilmt. Forscher um Greg Rouse vom Scripps Institut für Ozeanographie (La Jolla) präsentieren die Tiere im Journal "Marine Biodiversity Records".

Kommentare