Ein Handy im Taschenrechner-Mäntelchen:
E-MEDIA zeigt Ihnen Samsungs SGH-P300!

Stylishes Phone gibt's mit Lederetui & Zusatzakku E-MEDIA verrät, was das coole Mobiltelefon kann!

Ein Handy im Taschenrechner-Mäntelchen:
E-MEDIA zeigt Ihnen Samsungs SGH-P300! © Bild: Werk

Auch wenn's auf den ersten Blick so aussieht: Das neue Samsung SGH-P300 ist kein Taschenrechner, sondern eines der dünnsten Handys der Welt. Gerade einmal 8,9 mm dick - und mit 87 x 54 mm hat es die Maße einer Scheckkarte. In dem Minigehäuse steckt nicht nur das Handy, sondern auch eine 1,3-Megapixel-Kamera mit Fotolicht sowie ein Musikplayer für MP3 und diverse AAC-Formate. Für Musik und Fotos stehen 88 MB Speicher zur Verfügung, die allerdings nicht erweitert werden können.

Zusatzakku
Durch die ultrakompakte Bauform blieb für die Batterie kaum noch Platz. Deshalb haben die Samsung-Entwickler zu einem Trick gegriffen: In einer Lederhülle steckt ein Zusatzakku, der zusammen mit der Hauptbatterie für rund 160 Stunden Standby sorgen soll. Zwei Schieber an der Seite verriegeln das Handy im Anschlusssockel und sorgen so für sicheren Sitz. Nachteil: Angedockt lässt sich der Ladeanschluss kaum erreichen - die Hülle ist im Weg.

Breitwandformat
Die Verarbeitung ist - wie man's von Samsung gewöhnt ist - vom Feinsten. Poliertes Metall für Frontblende und Akkudeckel signalisieren Wertigkeit. Die Tasten sind zwar klein, haben aber einen knackigen Druckpunkt.

Bedienung
Bei der Bedienung muss man Kompromisse eingehen: An das Display im Breitwandformat gewöhnt man sich schnell, aber die ungewöhnliche Tastenverteilung sorgt für Verwirrung: So steht die 0 neben der 9, die *-Taste über der #. Unterm Strich: tolles Handy mit erfrischend neuen Ideen.

Samsung SGH-P300:
Ultradünnes Style-Handy; Triband; Display 262.000 Farben, 220 x 178 Pixel; 1,3-Megapixel-Kamera; Audioplayer für MP3 und AAC; E-Mail; Lederetui mit Zusatzakku; 87 x 54 x 8,9 mm; Gewicht: 65 Gramm (ohne Etui)
Preis: ca. 500 Euro

(E-MEDIA Nr. 2/2006)