Drastische Maßnahmen in Peru: Behörden stellen Betrieb der staatlichen Fluglinie ein

Gravierende Sicherheitsmängel bei 'TANS'-Maschinen

Die peruanischen Behörden haben am Samstag aus Sicherheitsgründen den Betrieb der staatlichen Fluggesellschaft TANS ausgesetzt. Der Direktor der Zivilluftfahrtbehörde, Roberto Rodriguez, verwies auf eine Reihe "ernster Zwischenfälle", welche die Sicherheit in Frage stellten. Seine Behörde werde ab Montag prüfen, ob die Gesellschaft überhaupt wieder ihren Flugbetrieb aufnehmen dürfe, sagte er dem Sender Radioprogramas.

Nach Angaben von Rodriguez verlor eine TANS-Maschine am Freitag nahe der Andenstadt Cuzco eines ihrer zwei Triebwerke. Eineinhalb Monate zuvor habe ein Flugzeug der Gesellschaft ebenfalls wegen des Verlustes eines Triebwerks in Cuzco notlanden müssen. Am 23. August kamen beim Absturz einer TANS-Maschine in Pucallpa 40 Menschen ums Leben, weitere 57 wurden verletzt. Die Fluggesellschaft fliegt nur im Inland.

(apa)