Dicke Luft in der Formel 1: Briatore auf Red Bull wegen Reifenwechsel-Reglement sauer!

"Jemand aus der Michelin-Familie hat betrogen"

Renault-Teamchef Flavio Briatore ist sauer auf Red Bull. Wie der Italiener am Rande der Präsentation des neuen Boliden "R26" am Dienstag in Monaco betonte, sei das österreichische Team schuld daran, dass in diesem Jahr in der Formel-1-WM wieder Reifenwechsel in einem Grand Prix erlaubt seien.

"Wir waren dafür, dass man die Rennen weiterhin mit ein und demselben Reifensatz bestreiten muss. Doch jemand aus der Michelin-Familie hat uns betrogen", wetterte Briatore. "Red Bull hat gegen uns gestimmt, das war komplett verrückt. Ich bin deswegen sehr sauer und gespannt, was Red Bull in der aktuellen Saison machen wird."

(apa)