Der Bachelor von

Kandidatinnen packen aus

Alkohol, Sex und Heels-Verbot: So ging es bei den Dreharbeiten wirklich zu!

Der Bachelor - Kandidatinnen packen aus © Bild: RTL

Eigentlich sind die Kandidatinnen von "Der Bachelor" ja verpflichtet, über die Show den Mund zu halten. Per Vertrag müssen sie angeblich bis zu einer Million Euro hinlegen, wenn sie etwas ausplaudern. Trotzdem sind nun einige Infos über die Dreharbeiten und den begehrten Junggesellen durchgesickert.

THEMEN:

In Südafrika lebten sie unter einem Dach: Der Hamburger Junggeselle Paul und 20 Schönheiten, die sich um ihn matchten. Woche für Woche wurden die Mädels nach Hause geschickt - und dürfen dann per Vertrag auf keinen Fall verraten, was sich in Südafrika so getan hat.

Anonyme Geständnisse
Wie es aber nun mal so läuft, sind jetzt doch einige Details ans Tageslicht gekommen. Der "Bild" liegen nach eigenen Angaben Mails von Ex-Kandidatinnen vor, die erzählen, wie es bei den "Bachelor"-Drehs zugegangen ist. Klar, wegen der angedrohten, recht hohen Strafen will keine der Damen namentlich genannt werden. Aber laut "Bild" ging es in Südafrika so richtig wild her.

"Wir wurden rund um die Uhr abgefüllt"
Die Ex-Kandidatinnen berichten von Alk-Orgien. Drogen waren zwar verboten (sogar die Taschen der Damen wurden kontrolliert, ob sich darin nichts Verbotenes befand), doch beschwipste - und damit lockere - Mädels sollen dem Team nur recht gewesen sein. Offenbar gab es Champagner am laufenden Band - und es wurde ständig nachgeschenkt. "So waren wir breit und allzeit bereit", erzählt ein "Bachelor"-Girl. Auch über den Bachelor selbst wird wenig Charmantes berichtet: Paul wird als ziemlich notgeil beschrieben. "Am liebsten wäre er mit jeder ins Bett gegangen", wird erzählt. Und: Mit einer Kandidatin soll er tatsächlich in der Kiste gelandet sein! Das wussten zwar alle, berichtet wurde davon natürlich nicht.

Alk, Sex und...
Gut, Alkohol und Sex waren beim "Bachelor" anscheinend erwünscht. Gab es (neben Drogen und Mediengeständnissen) aber auch Dinge, die verboten waren? Und ob! Verpönt sollen in der Nähe von Paul laut "Bild" folgende Teufelsdinger gewesen sein: Schuhe mit Absatz! Damit sich die Kandidatinnen damit im betrunkenen Zustand beim Kampf um Paulchen-Sex nicht die Köpfe einschlagen? Weit gefehlt. Viel mehr wären die Kandidatinnen mit hohen Hacken einfach größer als der Bachelor gewesen - und das geht nun ja wirklich nicht...

Weiterführende Links:
"The Bachelor"
Bild.de

Kommentare

Alkohol Nun, da wird wohl keine Horden Bidyguards gestanden haben, die "Damen" festgebunden haben und ihnen den Champus mit dem Trichter in den Scchlund geschüttet haben. Ein einfaches "NEIN - ICH TRINKE NICHTS MEHR" hätte gereicht. Wenn man allerdings so mediengeil ist und so verzweifelt nach dem reichen Mann sucht, dann macht frau ALLES mit - es scheint ja nicht weh getan zu haben. Und wenn eine der "Damen" mit dem Kerl in die Kiste gehüpft ist, dann hat sie wohl, als gute Geschäftsfrau, nur ihr Kapital beworben...

Seite 1 von 1