Busunglück in Peru: Ein voll besetzter Bus stürzt in einen Fluss - mindestens 20 Tote

Bei einem Busunglück in Peru sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Ein vollbesetzter Reisebus sei in den Anden von der Straße abgekommen und in einen Fluss gestürzt, teilte die Polizei am Montag mit. 30 Menschen seien verletzt worden. Einige Insassen würden noch vermisst. In dem Bus seien Bauern aus der nordöstlich der Hauptstadt Lima gelegenen Provinz Huari gewesen.

In Peru sterben jedes Jahr hunderte Menschen bei Busunglücken. Ursache sind oftmals technisch mangelhafte Fahrzeuge oder der schlechte Zustand der Straßen.
(apa)