Banküberfall mit Geiselnahme in Zürich: Großeinsatz - Scharfschützen in Stellung

Mann hat ein oder zwei Angestellte in seiner Gewalt

Ein bewaffneter Mann ist am Montag gegen 8.00 Uhr in eine Filiale der Schweizer Großbank Credit Suisse im Zürcher Stadtteil Witikon eingedrungen und hat dort wahrscheinlich einen oder zwei Angestellte als Geiseln genommen.

Die Polizei, die das Gelände mit 50 bis 100 Einsatzkräften weiträumig abgesperrt und auch Scharfschützen in Stellung gebracht hat, konnte am Montagmittag noch keine Einzelheiten nennen.

(apa)