Der Bachelor von

Mona verliebt in Jan

Kandidatin wehrt sich gegen Vorwürfe, die Gefühle in der TV-Show wären nur gespielt

Bachelor-Kandidatin Mona © Bild: RTL/David Bloomer

Beim großen Finale von "Der Bachelor" matchen sich Alissa und Mona um die Gunst des 36-jährigen Junggesellen Jan Kralitschka. Während laut Insider-Informationen Alissa gewinnen wird, favorisieren die NEWS.AT-User Kandidatin Mona. Die Schweizerin stellt kurz vor dem Finale zudem klar, dass ihr Gefühle für Jan echt sind und in der Show entgegen anders lautender Berichte nicht bloß nach Drehbuch agiert wird.

THEMEN:

"Wenn ich etwas mit gutem Gewissen sagen kann, dann, dass uns nichts vorgegeben wurde. Weder von RTL, noch von sonst jemandem. Wir sind tatsächlich so, wie wir im Fernsehen rüberkommen", stellt Mona gegenüber der "Schweizer Illustrierten" klar. Im Gegensatz zu etlichen anderen Kandidatinnen wirkt die 30-Jährige auch relativ ungekünstelt, weshalb wir geneigt sind, ihr zu glauben, wenn sie beteuert, beim "Bachelor" mitgemacht zu haben, weil sie ihren Traummann finden wollte. "Ja, auch wenn's naiv klingt. Ich könnte ihm im Einkaufscenter begegnen, auf der Straße - und warum nicht auch auf unkonventionelle Weise in einer Fernsehsendung? Daneben erhoffte ich mir von der Show eine einmalige Erfahrung", erklärt Mona.

Mona gibt zwar zu, dass Szenen geschnitten werden, meint jedoch, dass dies bei jeder anderen Reality-Show auch so wäre. Damit liegt sie wohl richtig. Und wir dürfen gespannt sein, ob Mona, die beim Dreamdate mit Jan ordentlich ranging, anschließend jedoch dementierte, Sex mit ihm gehabt zu haben, letztlich von Jan ausgewählt wird.

WOMAN.at hat übrigens die besten Zitate aus "Der Bachelor" ("Ich heiße Mignon. Nach Filet Mignon", etc.) zusammengefasst, zudem finden Sie dort auch einen Kandidatinnen-Check von Mona und Alissa zum großen Finale.

Alle Infos zu 'Der Bachelor' im Special bei RTL.de

Kommentare